Peta lobt Einsatz für Waschbären Göppinger Feuerwehr als tierfreundlich ausgezeichnet

Von red 

Erst retteten sie einen Waschbär, nun werden sie dafür von der Tierrechtsorganisation Peta ausgezeichnet: Die Feuerwehr Göppingen hat für ihren tierischen Einsatz vergangene Woche eine Auszeichnung erhalten.

Für seine Rettung bekommt die Feuerwehr Göppingen nun Urkunde von PETA. Foto: SDMG 8 Bilder
Für seine Rettung bekommt die Feuerwehr Göppingen nun Urkunde von PETA. Foto: SDMG

Göppingen - Vergangenen Samstag rettete die Feuerwehr Göppingen einen kleinen Waschbären aus einem Kamin. Wie die Tierrechtsoganisation Peta nun mitteilte, wurden die Feuerwehrleute dafür mit einer „Helden für Tiere“-Urkunde ausgezeichnet.

Laut Judith Pein von der Peta habe der der engagierte Einsatz der Feuerwehrleute den Waschbären gerettet und ihm ermöglicht, unverletzt in die Natur zurückzukehren. Das Tier war nach einer Krähenattacke in den Schornstein geflüchtet.

Auch ein Feuerwehrmann, der mit der Drehleiter auf das Dach gelangte, konnte ihn nicht erreichen. Der Waschbär kroch immer tiefer in den Kamin bis er im Keller wieder herauskam. Dort nahmen ihn die Feuerwehrmänner in Empfang und übergaben ihn an Mitarbeiter des Göppinger Tierparks, die den Waschbären mitnahmen und wieder in der Natur aussetzten.

Peta zeichnet nach eigenen Angaben regelmäßig Menschen für besonders tierfreundliches Verhalten aus. Die Urkunde wurde den Tierrettern per Post zugestellt, so die Organisation.