32. Spieltag der Fußball-Bundesliga So hat der VfB den Klassenerhalt am Abend fix

Der VfB Stuttgart kann, ohne selbst einzugreifen, den Klassenerhalt bereits am Abend endgültig unter Dach und Fach bringen. Foto: Pressefoto Baumann
Der VfB Stuttgart kann, ohne selbst einzugreifen, den Klassenerhalt bereits am Abend endgültig unter Dach und Fach bringen. Foto: Pressefoto Baumann

Drei Spieltage stehen in der Fußball-Bundesliga noch an. Wir zeigen, mit welchen Konstellationen der VfB Stuttgart den Klassenerhalt am Wochenende endgültig unter Dach und Fach bringen kann.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Endspurt in der Fußball-Bundesliga. Die Zeit der Tabellenrechner – und der Entscheidungen. Am 32. Spieltag können bereits einige fallen. So ist Bayern München mit aktuell sieben Punkten quasi schon Meister. Sollte Leipzig in Dortmund verlieren (Samstag, 15.30 Uhr), dann sind die Bayern bereits vor Anpfiff ihrer eigenen Partie gegen Mönchengladbach (Samstag, 18.30 Uhr) schon Meister. Spielt Leipzig beim BVB remis, dann genügt den Bayern ein Unentschieden. Sollte Leipzig am Nachmittag in Dortmund gewinnen, dann müssen auch die Bayern am Abend Mönchengladbach besiegen, um vorzeitig Meister zu werden.

Jetzt abonnieren: Unser MeinVfB+ Abo

Auch der VfB Stuttgart steht vor einem entscheidenden Wochenende. Den Schwaben ist der Klassenerhalt eigentlich nicht mehr zu nehmen, rechnerisch aber ist zumindest noch der Absturz auf den Relegationsplatz möglich. Ein direkter Abstieg ist bereits ausgeschlossen. Aktuell 39 Punkte haben die Stuttgarter auf der Habenseite.

Der VfB eröffnet den Spieltag am Freitagabend (20.30 Uhr, Liveticker) gegen den FC Augsburg. Dem VfB Stuttgart reicht in diesem Spiel bereits ein Punkt, um auch rechnerisch nichts mehr anbrennen zu lassen. Damit ist die Planungssicherheit für die kommenden Saison endgültig gegeben. Mit einem Sieg und damit 42 Punkte wäre sowieso alles klar.

Immer aktuell: Unser MeinVfB-Transferticker

Es gibt aber auch eine Konstellation, die dem VfB Stuttgart bereits vor dem 32. Spieltag den definitiven Klassenerhalt beschert: Wenn die Alte Dame am Donnerstagabend ihr Nachholspiel gegen Freiburg nicht gewinnt, dann ist Stuttgart mit 39 Punkten bereits vor dem 32. Spieltag gerettet. Denn die Hertha trifft ihrerseits an diesem Spieltag (Sonntag, 18 Uhr) noch auf Bielefeld und dadurch können nicht beide Mannschaften noch auf 39 Punkte nach 34 Spieltagen kommen. Der bereits abgestiegene FC Schalke 04 und der 1. FC Köln können mit ihren je drei noch offenen Spielen die 39 Punkte ebenfalls nicht mehr erreichen.




Unsere Empfehlung für Sie