Ergonomisch sitzen Bürostuhl richtig einstellen - In 7 Schritten

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Bürostuhl richtig einstellen. Ergonomisch und gesund sitzen. Foto: GP Pixstock / Shutterstock.com
Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Bürostuhl richtig einstellen. Ergonomisch und gesund sitzen. Foto: GP Pixstock / Shutterstock.com

Es ist allgemein bekannt, dass langes Sitzen ungesund ist. Ein genauer Blick auf die Einstellungen des Bürostuhls lohnen sich deshalb.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Inhalt:

Verspannungen und Rückenschmerzen lassen sich zwar nicht ausschließlich durch richtiges Sitzen vermeiden, allerdings können eine korrekte Haltung und ergonomische Einstellungen des Bürostuhls positiv zur Vorbeugung beitragen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Bürostuhl richtig einstellen, damit stundenlanges Sitzen nicht zur Belastung wird.

Wenn Sie Ihren Bürostuhl richtig einstellen möchten, sollten Sie immer von unten nach oben beginnen, da sich der Winkel der Beine auch auf die restliche Haltung auswirkt. Der Beinwinkel beeinflusst die Lage des Beckens, was sich wiederum auf die Krümmung der natürlichen S-Form der Wirbelsäule auswirkt. Außerdem sollte die Wippmechanik erst zum Schluss eingestellt werden, um die Einstellungen genau vornehmen zu können.

Die richtige Sitzposition, um den Bürostuhl einzustellen

Setzen Sie sich aufrecht in den Bürostuhl. Die Füße sollten parallel zueinanderstehen und die Fersen befinden sich dabei unter den Knien. Es ist hilfreich, wenn Sie dabei etwas Abstand vom Schreibtisch nehmen.

Schritt 1 - Sitzhöhe richtig einstellen

Ihre richtige Sitzhöhe im Bürostuhl erkenne Sie daran, dass Ober- und Unterschenkel grob einen rechten Winkel bilden, bei dem die Hüfte aber ein paar cm über den Knien liegt. Dadurch bildet der Beckenwinkel eine optimale Basis für eine ergonomische Krümmung der Wirbelsäule.

Schritt 2 - Sitzneigung richtig einstellen

Wenn sich bei Ihrem Bürostuhl die Sitzneigung einstellen lässt, können Sie diese leicht nach vorne kippen. Gerade so, dass Sie nicht merken, dass der Winkel nach vorne geneigt ist.

Eine minimale Neigung nach vorne dient der Hüfte quasi als unterbewusste Erinnerung, sich nach vorne zu neigen. Auf keinen Fall sollten Sie die Sitzneigung nach hinten stellen (meist ist das auch nicht möglich). Die Folge wäre, dass die Schultern dazu neigen würden, nach vorne zu gehen und der Rücken runder wird.

Schritt 3 - Sitztiefe richtig einstellen

Bei manchen Bürostühlen lassen sich die Sitzpolster auch nach vorne verstellen. Das ist die Einstellung der Sitztiefe am Bürostuhl. Mit der Sitztiefe können Sie den Bürostuhl an die Länge Ihrer Oberschenkel anpassen. Ihre optimale Einstellung der Sitztiefe finden Sie heraus, wenn Sie mit dem Becken Kontakt zur Rückenlehne haben und sich die Vorderkante des Sitzpolsters wenige cm vor der Wade befindet.

Schritt 4 - Rückenlehne richtig einstellen

Ausschlaggebend für die richtige Einstellung der Rückenlehne Ihres Bürostuhls ist die Position der sogenannten Lordosenstütze oder auch Lendenwirbelstütze, die ausgeprägte ergonomische Form im unteren Bereich der Rückenlehne. Die Lordose ist die natürliche und nach vorne gerichtete Krümmung der Wirbelsäule knapp oberhalb des Beckens. Eine gesunde Krümmung in diesem Bereich ist entscheidend für die natürliche Haltung des oberen Rückens. Stellen Sie die Höhe der Rückenlehne so ein, dass die Lordosenstütze knapp über der Gürtellinie liegt.

Schritt 5 - Armlehne richtig einstellen

Armlehnen können oft in der Höhe und Breite eingestellt werden. Konzentrieren Sie sich beim Einstellen der Armlehnen Ihres Bürostuhls auf Ihren Nacken und Schultern. Wenn Ihre Arme auf den Armlehnen aufliegen, sollten Ihre Schultern eine Linie bilden und nicht nach unten absacken oder hochgedrückt werden. Die Nackenmuskulatur sollte entspannt sein. Für die korrekte Einstellung der Breite sollten sich die Arme in natürlicher Haltung beim Aufliegen auf den Armlehnen nahe dem Rumpf befinden, aber kein beengtes Gefühl auslösen.

Schritt 6 - Kopfstütze richtig einstellen

Die Kopfstütze bietet eine gute Entlastungsmöglichkeit für die Halswirbelsäule und somit auch für den gesamten oberen Rücken. Die meisten Kopfstützen können durch die Einstellung der Höhe sowohl als Kopf- als auch als Nackenstütze benutzt werden. Bei der Funktion als Kopfstütze liegt der Kontaktbereich am Hinterkopf. Wenn Sie die Stütze als Nackenstütze verwenden, liegt der Kontaktpunkt zwischen dem Hinterkopf und der oberen Halswirbelsäule.

Die Neigung der Kopf- oder Nackenstütze ist dann optimal eingerichtet, wenn der Kopf nicht nach hinten absackt, aber auch nicht nach vorne gedrückt wird. Der Kopf sollte bequem angelehnt sein.

Schritt 7 - Wippmechanik einstellen

Wie bereits zu Anfang erwähnt, sollte die Wippmechanik des Bürostuhls zum Schluss eingestellt werden, um die Einstellungen so genau wie möglich vornehmen zu können. Wenn Sie Ihren Bürostuhl richtig eingestellt haben, können Sie als letzten Schritt auch die Wippmechanik anpassen. Da der Körper auf Bewegung angewiesen ist, ist es gesünder den Bürostuhl auf beweglich einzustellen. Wenn Sie zusätzlich auch den Widerstand der Mechanik an Ihrem Bürostuhl einstellen können, sollten Sie darauf achten, dass Sie ohne Aufwand wieder in die Ausgangsposition wippen können und dass sich Ihre Körperhaltung bei leichtem Wippen nicht verändert.

Lesen Sie hier weiter: Augen schonen am Computer - 10 Tipps

Unsere Empfehlung für Sie