A8 bei Heimsheim Fahrerin bei missglücktem Überholmanöver leicht verletzt

Eine  Volvo-Fahrerin wollte zum Überholvorgang ansetzen und übersah dabei mutmaßlich eine von hinten heranfahrende BMW-Fahrerin. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger
Eine Volvo-Fahrerin wollte zum Überholvorgang ansetzen und übersah dabei mutmaßlich eine von hinten heranfahrende BMW-Fahrerin. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Ein Unfall auf der A8 zwischen Heimsheim und Rutesheim hat eine Leichtverletzte und einen Sachschaden von 38.000 Euro gefordert.

Digital Unit : Hanna Helder (hahe)

Heimsheim - Am Montag gegen 10 Uhr ist es zwischen den Anschlussstellen Rutesheim und Heimsheim (Enzkreis) zu einem Unfall gekommen. Dieser forderte eine leicht verletzte Autofahrerin und einen geschätzten Schaden von etwa 38.000 Euro.

Eine 26 Jahre alte Volvo-Fahrerin wollte ein vorausfahrendes Auto überholen und setzte zum Fahrstreifenwechsel an. Als sie von der mittleren auf die linke Spur wechselte, übersah sie mutmaßlich eine von hinten heranfahrende 27 Jahre alte BMW-Fahrerin. Diese konnte dem Volvo nicht mehr rechtzeitig ausweichen und es kam zum Zusammenstoß.

Der Volvo drehte sich nach rechts über alle Fahrspuren. Nachdem das Auto die Mittelschutzplanke gestreift hatte, schleuderte es zurück auf die Fahrbahn und kollidierte mit dem Sattelzug einer 28 Jahre alten Frau. Die 26 Jahre alte Volvo-Fahrerin wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Volvo und der BMW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme waren der Standstreifen und die rechte Spur bis kurz nach 12 Uhr gesperrt.

Unsere Empfehlung für Sie