A8 bei Stuttgart-Möhringen Betrunkener kracht in Stauende

Bei der Unfallaufnahme stellen die Beamten Anzeichen für Alkoholisierung fest. (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte
Bei der Unfallaufnahme stellen die Beamten Anzeichen für Alkoholisierung fest. (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte

Auf der A8 bei Stuttgart ist ein Betrunkener ungebremst in ein Stauende gefahren, dabei wurden zwei Personen verletzt. Die Polizei hat einen Blutalkoholtest angeordnet.

Volontäre: Felix Ogriseck (fog)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Am Mittwochabend ist ein 41-Jähriger auf der A8 zwischen der Anschlussstelle Stuttgart-Möhringen und dem Kreuz Stuttgart ungebremst in ein Stauende gefahren. Wie die Polizei berichtet krachte er dabei, vermutlich infolge von Alkoholkonsum, auf den stehenden BMW einer 57-jährigen Frau. Dabei zogen sich diese und ihre 84-Jährige Beifahrerin leichte Verletzungen zu.

Bei der Unfallaufnahme stellten Polizisten bei dem 41-Jährigen deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest und nahmen einen Atemalkoholtest, der bei 1,6 Promille anschlug. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Die beiden Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 35 000 Euro.

Unsere Empfehlung für Sie