Dürfen auch schon Kinder Kontaktlinsen tragen? Was ist das Mindestalter? Alle wichtigen Informationen zu Kontaktlinsen im Kindes- und Jugendalter finden Sie hier.

Digital Unit: Lukas Böhl (lbö)

Gibt es ein Mindestalter für Kontaktlinsen?

Nein, für Kontaktlinsen gibt es kein Mindestalter. Der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands (BVA) teilt mit, dass Kontaktlinsen in jedem Alter getragen werden können, falls die physiologischen und anatomischen Voraussetzungen gegeben sind. Auch Babys und Kleinkinder können bereits Kontaktlinsen tragen, sofern dies aus medizinischen Gründen notwendig ist.

Ab welchem Alter machen Kontaktlinsen Sinn?

Kontaktlinsen erfordern eine gute persönliche Hygiene und einen verantwortungsbewussten Umgang. Bei falscher Anwendung können Infektionen, Abschürfungen am Auge oder im schlimmsten Fall sogar Geschwüre drohen. Kinder müssen sich dieser Risiken bewusst sein und selbstständig einen hygienischen Umgang mit den Kontaktlinsen pflegen können.

Darüber hinaus sollten sie in der Lage sein, die Kontaktlinsen selbstständig einzusetzen und zu entfernen. In der Regel beginnen Augenärzte daher zwischen 11 und 14 Jahren mit der Empfehlung von Kontaktlinsen. In diesem Alter fangen die Kinder und Jugendlichen ohnehin meist erst damit an sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, um eine Alternative zur oftmals als störend empfundenen Brille zu finden.

Passend dazu: Kontaktlinsenbehälter richtig reinigen

Wollen Sie Ihrem Kind bereits früher das Tragen von Kontaktlinsen ermöglichen, empfiehlt die amerikanische Behörde für Lebens- und Arzneimittel (FDA) darauf zu achten, wie es andere Verantwortlichkeiten händelt. Hilft es selbstständig im Haushalt mit? Legt es eine gute persönliche Hygiene an den Tag? Können Sie diese Fragen mit Ja beantworten, kann das Kind vermutlich auch schon Kontaktlinsen tragen.

Am Ende des Tages entscheidet jedoch immer ein Augenarzt darüber, ob die Augen der Kinder für das Tragen von Kontaktlinsen in Frage kommen. Bei dem ersten Untersuchungstermin wird außerdem das Einsetzen und Herausnehmen von Kontaktlinsen geübt. So bekommen die Kinder ein Gefühl für die Linsen und können entscheiden, ob ihnen diese Art der Sehhilfe überhaupt liegt.

Welche Kontaktlinsen sind für Kinder geeignet?

Grundsätzlich entscheidet immer der Augenarzt, der die Kontaktlinsenanpassung macht, über die geeignete Kontaktlinsenform. In der Regel sind Tageslinsen, die jeden Abend entsorgt werden, für Kinder aber am besten geeignet. Diese haben den Vorteil, dass sie keine besonderen Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen erfordern, wie der BVA schreibt. Aber auch hier kommt es auf die individuelle Einschätzung des behandelnden Augenarztes an.

Lesen Sie auch: Ab wann darf man alleine verreisen?

Ab wie vielen Jahren darf man farbige Kontaktlinsen tragen?

Für farbige Kontaktlinsen gelten dieselben Empfehlungen wie für normale Kontaktlinsen. Sind die Kinder reif genug für einen pfleglichen Umgang mit den Linsen, können sie auch farbige Kontaktlinsen tragen. Da es sich bei farbigen Kontaktlinsen jedoch in der Regel um kosmetische Accessoires handelt, sollte sich das Tragen auf einmalige Anlässe beschränken.

Lesen Sie mehr zum Thema

Augenarzt Kinder Jugendliche