Schutzwirkung der Impfstoffe Ab wann schützt die Corona-Impfung?

Wann ist man vollständig geschützt? Foto: BaLL LunLa / shutterstock.com
Wann ist man vollständig geschützt? Foto: BaLL LunLa / shutterstock.com

Noch sind die Impfstoffe in Deutschland knapp. Doch je mehr Menschen geimpft werden, desto mehr stellt sich die Frage, wann die Schutzwirkung der Impfung einsetzt. Wir geben einen Überblick zu den bisher zugelassenen Impfstoffen.

Digital Unit: Lukas Böhl (lbö)

Derzeit sind drei Impfstoffe in der Europäischen Union zugelassen:

  1. Comirnaty der BioNTech Manufacturing GmbH
  2. COVID-19 Vaccine Moderna der Moderna Biotech Spain, S.L.
  3. COVID-19 Vaccine AstraZeneca der AstraZeneca AB, Schweden

Vorschaubild zum Artikel "Ab wann schützt die Corona-Impfung?"
Quelle: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Bei den Impfstoffen von BioNTech und Moderna handelt es sich um sogenannte mRNA-Impfstoffe. Das heißt, der Körper erhält die Bausteine des Virus in Form von Boten-RNA (Messenger-RNA, mRNA) verabreicht, um die Antikörperbildung gegen SARS-CoV-2 anzuregen. Das Immunsystem reagiert entsprechend und baut einen Immunschutz auf. AstraZeneca dagegen bietet einen Vektorimpfstoff an, bei dem ein abgeschwächtes Virus als Transportmittel für dessen Erbinformationen dient. So erhält der Körper einen Bauplan des Virus und kann ihn nachbauen, wodurch am Ende ebenfalls ein Immunschutz entsteht. Dieser Prozess nimmt in beiden Fällen etwas Zeit in Anspruch, weshalb man nicht direkt nach der ersten bzw. zweiten Impfdosis immunisiert ist.

Lesen Sie auch: Was tun, wenn ich meinen Impfpass verloren habe?

Ab wann schützen die Impfstoffe vor Corona?

BioNTech: In den klinischen Studien zeigte Comirnaty eine Wirksamkeit von etwa 95 % unter den Probanden. Gemessen wurde 7 Tage nach Verabreichung der zweiten Dosis. In den Produktinformationen von Comirnaty heißt es zur Schutzwirkung daher: „Wie bei jedem Impfstoff schützt die Impfung mit Comirnaty möglicherweise nicht jeden Geimpften. Personen sind möglicherweise erst 7 Tage nach ihrer zweiten Impfdosis vollständig geschützt.“

Moderna: Auch Modernas Impfstoff zeigte in den klinischen Studien eine Wirksamkeit von ungefähr 95 % - gemessen 14 Tage nach Verabreichung der zweiten Dosis. In den Produktinformationen ist zum Beginn der vollständigen Schutzwirkung folgendes zu lesen: „Bei den geimpften Personen besteht bis 14 Tage nach der zweiten Dosis unter Umständen kein vollständiger Schutz. Wie bei allen Impfstoffen schützt die Impfung mit COVID-19 Vaccine Moderna möglicherweise nicht alle Geimpfte.“

AstraZeneca: Die zwei Impfdosen des AstraZeneca-Impfstoffes werden in einem Abstand von 28 bis 84 Tagen verabreicht. Allerdings sind die Geimpften möglicherweise erst 15 Tage nach Verabreichung der zweiten Dosis vollständig geschützt, wie es in den Produktinformationen heißt: „Der Schutz setzt ungefähr 3 Wochen nach der ersten Dosis von COVID-19 Vaccine AstraZeneca ein. Personen sind möglicherweise bis 15 Tage nach Gabe der zweiten Impfung nicht vollständig geschützt. Wie bei jedem Impfstoff schützt eine Impfung mit COVID-19 Vaccine AstraZeneca möglicherweise nicht alle Geimpften.“

Merke: Die Impfstoffe schützen nicht sofort nach der Impfung. Der vollständige Impfschutz setzt in der Regel erst einige Tage nach Verabreichung der zweiten Dosis ein. Für die aktuell zugelassenen Impfstoffe beträgt diese Zeitspanne 7 Tage bei Comirnaty von BioNtech, 14 Tage bei COVID-19 Vaccine Moderna und 15 Tage bei COVID-19 Vaccine AstraZeneca.

Kann ich mich nach der Impfung erneut anstecken?

Das ist möglich, ja. Zwar haben die Impfstoffe eine hohe Wirksamkeit, wodurch die Geimpften bei Kontakt mit dem Erreger mit großer Wahrscheinlichkeit nicht erkranken. Aber kein Impfstoff kann einen 100-prozentigen Schutz bieten. Geimpfte haben in der Regel mildere Krankheitszeichen oder stehen die Erkrankung ohne Symptome (asymptomatisch) durch. Darüber hinaus ist im Moment noch nicht klar, inwiefern die Impfstoffe bei einer Erkrankung vor einer Übertragung auf andere Personen schützen. Demnach könnten auch Geimpfte das Virus weiterverbreiten, ohne es zu merken. Um hier Klarheit zu bekommen, sind weitere Studien erforderlich. Weitere Informationen rund um die Corona-Impfung und die einzelnen Impfstoffe finden Sie auf der Seite infektionsschutz.de der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

 

Lesen Sie auch: So berechnen Sie die 7-Tage-Inzidenz

Unsere Empfehlung für Sie