Stadtkind Stuttgart

Abschiedsparty in Stuttgarter Club Letztes Zucken im Zapata

Von ivo 

Ein letztes Mal abfeiern: Vor drei Wochen ist das sofortige Ende des Zapatas verkündet worden. Am Freitag darf im traditionsreichen Club groß Abschied gefeiert werden.

Im Zapata wird zum Abschied noch einmal gefeiert. Foto: Achim Zweygarth 8 Bilder
Im Zapata wird zum Abschied noch einmal gefeiert. Foto: Achim Zweygarth

Stuttgart - Vor drei Wochen ist das sofortige Ende der Live-Lokalität Zapata verkündet worden, am Freitag darf doch noch einmal in dem traditionsreichen Club gefeiert werden. Von 22 Uhr an treten die österreichischen Produzenten von Klangkarussel, das hiesige DJ-Duo Tune Brothers und viele andere Künstler unter dem Motto „The last Dance. 1994 bis 2013“ auf. Via Facebook hat der Stuttgarter Veranstalter Subculture bereits 1700 Zusagen erhalten.

Um die Schließung des Zapata hatte es große Aufregung in der Subkultur gegeben, weil nach dem Ende der Röhre der Verlust einer weiteren Live-Spielstätte in einer brauchbaren Größe drohte. Daraufhin schaltete sich die Stadt Stuttgart ein: „Bei dem Mangel an Spielorten für die attraktive Musikszene in Stuttgart können wir nicht einfach zuschauen, wie diese Location verloren geht“, sagte OB Fritz Kuhn.

Die Gespräche über die Zukunft der Lokation laufen derzeit. „Fritz Kuhn und Susanne Eisenmann sind weiterhin an einer guten Lösung für die Veranstaltungsstätte interessiert“, sagt Sven Matis, der Sprecher der Stadt Stuttgart. Entgegen anders lautender Gerüchte stehe der neue Pächter für das Zapata aber noch nicht fest. Der Vermieter der Konzerthalle, die Firma Wizemann, bestätigt, dass derzeit verhandelt werde. Vor Mitte April würde aber keine Entscheidung fallen.




Unsere Empfehlung für Sie