Abwehrspieler des VfB Stuttgart Emiliano Insua zieht es nach Los Angeles

Abschied vom VfB Stuttgart: Emiliano Insua Foto: Baumann
Abschied vom VfB Stuttgart: Emiliano Insua Foto: Baumann

Wenige Tage, nachdem er seinen Abschied vom VfB Stuttgart verkündet hatte, hat Emiliano Insua auch schon einen neuen Club gefunden. Es sind nur noch letzte Details zu klären.

Sport: Gregor Preiß (gp)

Stuttgart - Noch ist der Vertrag nicht unterschrieben, noch sind letzte Details zwischen den Vereinen zu klären. Doch nach Informationen unserer Redaktion ist klar, dass es Emiliano Insua vom VfB Stuttgart nach Los Angeles zum dortigen MLS-Club LA Galaxy zieht. Der Tabellen-Fünfte der US-amerikanischen West-Staffel wird vom Argentinier Guillermo Barros Schelotto trainiert und hat bereits etliche argentinische Profis in seinen Reihen. Der 30-jährige Insua wird der Nächste sein.

Nun sind Grahl und Kaminski die dienstältesten VfB-Spieler

Am Tag vor dem letzten VfB-Spiel des Jahres in Hannover kündigte der vierfache Nationalspieler Argentiniens seinen Abschied nach viereinhalb Jahren im Schwabenland an. Damit verlässt der dienstälteste Spieler den Club, Jens Grahl und Marcin Kaminski (seit Sommer 2016 im Verein) rücken nun an seine Stelle. Insua bestritt 135 Pflichtspiele für den VfB, in den vergangenen Wochen stand er jedoch kaum mehr im Kader. Seinem Wunsch, woanders wieder mehr Spielzeit zu bekommen, wollte der Verein nicht im Wege stehen. Da sein Vertrag im Sommer ausgelaufen wäre, dürfte der VfB allenfalls eine geringe Ablösesumme aus den USA erhalten.




Unsere Empfehlung für Sie