Adelsheim Jugendgefängnis holt Traumaspezialisten

Von SIR/dpa 

Nach einer Massenschlägerei im Jugendgefängnis Adelsheim bekommt die Einrichtung nun einen Traumaspezialisten für die Beamten.

Das Jugendgefängnis Adelsheim. Foto: dpa
Das Jugendgefängnis Adelsheim. Foto: dpa

Adelsheim - Nach einer Massenschlägerei im Jugendgefängnis Adelsheim (Neckar-Odenwald-Kreis) bekommen die Beamten Hilfe von einem Traumaspezialisten. Bei den Auseinandersetzungen im August waren sechs von ihnen verletzt worden. Zahlreiche Bedienstete litten noch unter den psychischen Folgen, sagte Anstaltsleiterin Katja Fritsche am Dienstag. Die Schlägerei sei „immer noch jeden Tag Thema. Man spürt die Verunsicherung“. Durch die Behandlung soll die Gefahr langfristiger psychischer Probleme verringert werden. Bis heute sind zwei Beamte in Folge des Vorfalles krankgeschrieben.

Harald Schickedanz, der Chefarzt der Kitzberg-Klinik in Bad Mergentheim (Main-Tauber-Kreis), soll ab sofort zweimal im Monat zu gruppentherapeutischen Sitzungen nach Adelsheim kommen. Die Kosten liegen laut Gefängnis bei rund 7800 Euro.

Unsere Empfehlung für Sie