Sommer-Edition Dinge, die man in Stuttgart erlebt haben sollte

Es ist Sommer, alles könnte so unbeschwert sein...ist es aber leider noch nicht. Doch wir machen das Beste draus! Foto: Tanja Simoncev 9 Bilder
Es ist Sommer, alles könnte so unbeschwert sein...ist es aber leider noch nicht. Doch wir machen das Beste draus! Foto: Tanja Simoncev

Was muss man in Stuttgart erlebt haben? Ob Ausflüge an den Kesselrand, vegane Leckereien mit Ausblick oder Italien-Vibes am Feierabend – wir hätten da mal ein paar Ideen für euch.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart – Es wird immer realer. Unser Alltag fühlt sich nahezu normal an und so langsam weiß man gar nicht, was man denn nun als erstes von all den lang ersehnten Dingen in Stuttgart wieder machen soll. Keine Panik! Wir helfen euch bei der Entscheidung.

Biomarkt und frische Sauerteig-Spezialitäten

Herrlich duftendes Brot für euer Frühstück gibt es jetzt in der Brotique, der ersten Sauerteigbäckerei Stuttgarts. Wie wärs danach mit einer entspannten Runde auf dem Bio-Wochenmarkt am Marienplatz? Über den Flohmarkt am Karlsplatz kann am Wochenende außerdem auch wieder geschlendert werden. Sammler und Bummler werden hier auf jeden Fall fündig.

Tierisch was los hier!

Fast acht Monate war die Wilhelma geschlossen: Doch auch ohne Besucher:innen ging dort das Leben weiter – mit so mancher Überraschung: Ein neues Australienkrokodil und viel tierischer Nachwuchs warten nur darauf, begrüßt zu werden. Besonders in den morgendlichen Stunden kann man den zoologisch-botanischen Garten besonders genießen.

Oder ihr fahrt mal in den Killesbergpark und leistet den Flamingos dort Gesellschaft!

Vegane Leckereien im Kessel

Veganer Burger im Fischlabor oder doch lieber vegane Tacos in der Sakristei? Beide Spots haben während des Lockdowns ihre Speisekarte überarbeitet. Hier kann auf jeden Fall etwas Neues entdeckt werden. Und als Nachtisch darf auf keinen Fall veganes Eis von Vana Eis fehlen. Unsere Empfehlung: Himbeer-Schokocrisp. Und kennt ihr schon den neuen Spot Vhy, der sich der zeitgemäßen Gemüseküche verschrieben hat? Hier gibt's alle Tipps für vegane Leckereien im Kessel >>>

Anschließend geht’s weiter zum Consafos oder zur Caffè-Bar, denn hier gibt es das absolute Sommer-Highlight 2021(und auch schon die Jahre zuvor und danach wahrscheinlich auch): Espresso Tonic. Noch nicht probiert? Dann nichts wie los. Im Pfand-Becher am Feuersee schmeckt der Espresso Tonic natürlich doppelt so gut. Und das sind übrigens die liebsten Sommergetränke der Stadtkinder >>>

Ein bisschen Live-Musik genießen, nebenan eine Pizza vom Lecko Mio Pop-up beim Kultur Kiosk holen und oben auf dem Züblin Parkhaus mit Sonne im Gesicht und Liebe im Magen die nicht mehr ganz so frisch gewonnene Freiheit genießen. Herrlich! Checkt am besten gleich das ganze Leonhardsviertel aus, alle Infos und wichtigen Adressen findet ihr hier >>>

Dolce-Vita-Vibes und Wein mit Ausblick

Wer auf der Suche nach Italien-Vibes ist, hat mit einem Aperitivo in der Galerie Kernweine auf jeden Fall einen Treffer gelandet. Mit einem Gläschen Wein hingegen lässt es sich auf die neuen Errungenschaften im Alltag natürlich auch wunderbar anstoßen, deshalb raus aus dem Kessel und rein in die Weinbar des 1819 Bistros am Wirtemberg – herrlicher Ausblick inklusive!

Unsere Feierabendroutine nimmt wieder Form an. An Kinoabende im Delphi und After-Work-Drinks in der Suessholz-Bar kann man sich definitiv wieder gewöhnen.

Spät abends kommt dann meist etwas Hunger auf – euer Retter in der Not? Die Fritty Bar! Wie sehr haben wir die Late-Night-Pommes-Talks vermisst. Und hier gibt's die besten Pommes in Stuttgart >>>

Mehr Tipps findet ihr wie immer in der Bildergalerie!




Unsere Empfehlung für Sie