Aichtal/Schlaitdorf Der Strom kommt unter die Erde

Von red 

Die Netze BW legen Stromkabel unter die Erde. Die Hochspannungsleitungen auf der Wiese zwischen Aichtal und Schlaitdorf sind Vergangenheit.

Die Stromtrasse zwischen Schlaitdorf und Aichtal kommt unter die Erde. Foto: Gina Sanders - Fotolia
Die Stromtrasse zwischen Schlaitdorf und Aichtal kommt unter die Erde. Foto: Gina Sanders - Fotolia

Aichtal - Die Freistromleitungen, die über die Felder und Wiesen zwischen dem Aichtaler Teilort Aich und der Gemeinde Schlaitdorf verlaufen, gehören bald der Vergangenheit an. Die Netze Baden-Württemberg GmbH als zuständiger Betreiber beginnen am Montag, 17. Juni, damit die Leitungen unter die Erde zu verlegen.

Einer Mitteilung des Unternehmens zufolge werden die beinahe 60 Jahre alten Leitungen durch neue Mittelspannungskabel ersetzt. Die Tiefbauarbeiten erfolgen konventionell im offenen Graben. Dabei werden die Erdkabel auf einer Strecke von zweieinhalb Kilometern überwiegend entlang des Schlaitdorfer Weges in die Erde gelegt, um den Eingriff in Natur und Landschaft gering zu halten. Weil während der Bauphase der Verkehr auf der dann nur halbseitig befahrbaren Verbindung über eine Ampel gesteuert wird, will das Unternehmen Behinderungen für Autofahrer nicht ausschließen.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie