Akademiehof in Ludwigsburg Polizei löst große Feier auf

Die Polizei hat am Mittwoch den Akademiehof geräumt (Symbolbild). Foto: Simon Granville/Simon Granville
Die Polizei hat am Mittwoch den Akademiehof geräumt (Symbolbild). Foto: Simon Granville/Simon Granville

400 junge Menschen – vor allem Schüler – haben am Mittwoch in Ludwigsburg den Ferienbeginn gefeiert. Die Polizei schritt am späteren Abend ein.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ludwigsburg - Mehrere hundert junge Menschen haben am Mittwochabend den Ferienbeginn auf dem Akademiehof in Ludwigsburg eingeläutet. Die Polizei zählte zu einem Zeitpunkt bis zu 400 Personen auf dem Platz zwischen den Hochschulen. Die Atmosphäre war ausgelassen aber friedlich, es wurde viel getrunken, aus leistungsstarken Musikboxen dröhnte die Musik. Weil laut der Polizei überhaupt keine Abstände eingehalten wurden, gegen die Bestimmungen der Corona-Verordnung verstoßen wurde und der Platz immer mehr vermüllte, beendeten die Ordnungshüter die Fete gegen 0 Uhr.

Auf Lautsprecherdurchsagen reagierte zunächst aber kaum jemand, woraufhin die Polizei Personen persönlich ansprach. Die Feiernden verließen daraufhin geordnet den Platz, zu Randalen kam es nicht. Lediglich ein 17-Jähriger fiel durch sein provokantes Verhalten gegenüber den Einsatzkräften auf und erhielt einen Platzverweis.




Unsere Empfehlung für Sie