Aktienindex und Geldanlage Was ist eigentlich der MSCI World?

Auf kaum einen Aktienindex wird so häufig geblickt wie auf den MSCI World. Foto: AFP/Daniel Roland
Auf kaum einen Aktienindex wird so häufig geblickt wie auf den MSCI World. Foto: AFP/Daniel Roland

Der MSCI World ist zu einem bestimmenden Leitindex für Unternehmer, Banker und private Anleger an der Börse geworden. Doch was sagt er aus und wie erfolgreich ist er?

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Auf kaum einen Aktienindex wird so häufig geblickt wie auf den MSCI World. Das Kürzel „MSCI“ steht für „Morgan Stanley Capital International“. Dahinter steckt ein aus New York kommender Finanzdienstleister, der internationale Branchen- und Länderindizes herausgibt – unter anderem auch den MSCI World. Wie das Wort „World“ bereits andeutet, handelt es sich um einen globalen Aktienindex. Doch hier lohnt sich ein genauerer Blick: Der Index enthält rund 1600 Unternehmen, allerdings lediglich aus 23 Industrieländern.

Dennoch: Die breite Aufstellung macht den Index für Anleger interessant. Wer in einen börsengehandelten Indexfonds (ETF) investiert, welcher den MSCI World nachbildet, kann durch die große Zahl an Unternehmen aus verschiedenen Ländern und Branchen sein Verlustrisiko breit streuen. Mit knapp 68 Prozent ist der Index allerdings stark auf die USA fokussiert. Insbesondere der Anteil an Aktien aus dem amerikanischen Technologiesektor ist sehr hoch, was teilweise kritisiert wird.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: ETF-Experte Gerd Kommer über die Kritik am MSCI World

Über einen Zeitraum von 15 Jahren war die Rendite des MSCI World seit 1970 immer positiv, auch wenn sich daraus nicht zwangsläufig eine Aussage über die zukünftige Entwicklung ableiten lässt. Darüber hinaus blieb der Index in seiner Vergangenheit auch von Krisen nicht verschont: Zu Beginn der Coronapandemie beispielsweise verlor er knapp 35 Prozent.

Welche Unternehmen schaffen es in den Index?

Für den Index werden die jeweils am Börsenwert gemessen größten Unternehmen aus den einzelnen Ländern ausgewählt. Die Entscheidung, welche Unternehmen neu aufgenommen werden und welche herausfallen, geschieht vierteljährlich. Das Gewicht eines einzelnen Unternehmens im Index hängt von dessen Börsenwert ab. Je höher dieser ist, desto größer ist auch der Anteil im Index. Aktuell sind die Konzerne Apple, Microsoft und Amazon die drei wertvollsten Unternehmen im Index.

Unsere Empfehlung für Sie