2023 haben die Sternsinger im Kreis Böblingen Spenden in Höhe von 330 000 Euro gesammelt. Dieses Jahr liegt der Schwerpunkt auf Kinderschutz in Indonesien.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Unter dem Motto „Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“ waren zu Beginn des Jahres viele Kinder als Sternsinger auch in den Kirchengemeinden im Kreis Böblingen unterwegs. Mit dem Zeichen „20*C+M+B+23“ brachten die Mädchen und Jungen in Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammelten für den Kinderschutz in aller Welt, dieses Jahr mit dem Schwerpunkt „Kinderschutz in Indonesien“.

Insgesamt sind rund 330 000 Euro zusammengekommen. Mit Hilfe der Sternsinger-Spenden werden rund 1300 Kinderhilfsprojekte in mehr als 100 Ländern weltweit unterstützt. „Die Zusammenschau zeigt, wie gut verankert diese weltweit größte Aktion von Kindern für Kinder in den Gemeinden des Dekanates Böblingen ist“, freut sich der Dekan Anton Feil. „So viele Kinder, Jugendliche, Erwachsene engagieren sich, oft ökumenisch unterstützt.“ Das Sammelergebnis sei großartig – mit einer deutlichen Steigerung gegenüber dem letzten Jahr von über 52 000 auf diesmal rund 330 000 Euro.