Aktionen in Nürtingen und Kirchheim Pop-Up-Impfaktionen am 17. und 18. Juli

Impfung gegen das Corona-Virus (Symbolfoto). Foto: dpa
Impfung gegen das Corona-Virus (Symbolfoto). Foto: dpa

Mobiles Impfteam der Kreisimpfzentren am 17. Juli vor Ort in der Kreuzkirche Nürtingen und am 18. Juli zum verkaufsoffenen Sonntag auf dem Schlossplatz in Kirchheim unter Teck – Angebot ohne Voranmeldung für Betriebe und Bürgerinnen und Bürger

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Vor den Sommerferien startet im Landkreis Esslingen eine Impfoffensive: Seit Mittwoch, 14. Juli kann sich jeder Impfwillige in einem der beiden Kreisimpfzentren in Esslingen und auf der Messe impfen lassen. „Jeder Geimpfte schützt sich und andere“, sagt Landrat Heinz Eininger zur Initiierung mehrerer Aktionen. Ein wichtiger Baustein dabei ist die von der Leitung der beiden vom Landkreis Esslingen beauftragten und durch die Malteser betriebenen Impfzentren gemeinsam mit der IHK Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen entwickelte Idee, für Beschäftigte des Handels und anderer stadtnaher Betriebe ein Vor-Ort-Impfangebot zu machen. Dieses Angebot kann auch von Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden.

Am Samstag, 17. Juli findet die nächste Pop-Up-Impfaktion in der Kreuzkirche Nürtingen statt, die sich an die Beschäftigte aus den umliegenden Betrieben sowie Bürgerinnen und Bürger richtet. Für die Impfaktion ist keine Voranmeldung erforderlich. Zunächst steht ein Zeitfenster für die Beschäftigten der Betriebe zur Verfügung, die sich so ganz einfach vor der Arbeit impfen lassen können. Von 9 Uhr an steht die Impfmöglichkeit dann Allen offen.

Am Sonntag, 18. Juli wird diese Pop-Up-Impfaktion zum verkaufsoffenen Sonntag auf dem Schlossplatz in Kirchheim unter Teck angeboten. Von 11 Uhr an werden dort Alle geimpft, zuvor steht das Zeitfenster für die Beschäftigten der Betriebe zur Verfügung.
Geimpft wird bei beiden Impfaktionen mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson. Die Besonderheit ist, dass dieser Impfstoff nur ein Mal geimpft werden muss. „Das ist gerade bei einer mobilen Impfaktion ein enormer Vorteil, da es keinen zweiten Impftermin braucht. Ebenso besteht mit dieser einen Impfung bereits zu Beginn der Sommerferien ein vollständiger Impfschutz, was die Sache besonders attraktiv machen dürfte”, sagt Marc Lippe, der Geschäftsführer der Malteser im Landkreis. Die IHK Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen unterstützt die Betriebe auf vielfältige Weise beim Thema impfen und ist in die Organisation eingebunden.

„Einfach vorbeikommen und sich impfen lassen: das ist ein tolles und unkompliziertes Angebot gerade für viele kleine innenstadtnahe Betriebe und deren Beschäftigte“ so Heike Kauderer, Präsidentin der IHK Bezirksversammlung Esslingen-Nürtingen. „Ich bin froh, dass wir hier im Landkreis Esslingen einen vertrauensvollen und direkten Austausch zwischen den Beteiligten pflegen. Das erleichtert die Realisierung solcher Projekte enorm“, ergänzt Christoph Nold, Leitender Geschäftsführer der IHK Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen. „Dafür danke ich allen Beteiligten im Namen der Unternehmen.“ 

Samstag, 17. Juli ab 9 Uhr für Bürgerinnen und Bürger, zuvor für die Beschäftigten im Handel und anderer innenstadtnaher Betriebe. Die Impfaktion findet in der Kreuzkirche, 72622 Nürtingen statt.

Sonntag, 18. Juli ab 11 Uhr für Bürgerinnen und Bürger auf dem Schlossplatz in Kirchheim unter Teck, zuvor für die Beschäftigten im Handel und anderer innenstadtnaher Betriebe.

Zum Impfen müssen der Personalausweis und die Krankenkassen-Versichertenkarte sowie - falls vorhanden - der Impfpass und der Allergieausweis mitgebracht werden. Der Impfstoff von Johnson & Johnson ist für Personen über 18 Jahren zugelassen. Weitere Information zu allen Impfstoffen finden Sie hier.


christoph.nold@stuttgart.ihk.de, Tel: 0711 39007-8320
Fabrikstraße 1
73728 Esslingen
Postfach 10 03 47
73703 Esslingen
Telefon +49(0)711 39007-8320
Telefax +49(0)711 39007-8330
christoph.nold@stuttgart.ihk.de
www.stuttgart.ihk.de




Unsere Empfehlung für Sie