Angriff im Ludwigsburger Bahnhof Reinigungskraft ins Gesicht geschlagen

Die Polizei ist auf der Suche nach einem Mann, der einen Reinigungskraft angegriffen hat. Foto: dpa/Arne Dedert
Die Polizei ist auf der Suche nach einem Mann, der einen Reinigungskraft angegriffen hat. Foto: dpa/Arne Dedert

Ein 44 Jahre alter Mann putzt im Bahnhof in Ludwigsburg eine öffentliche Toilette, das WC ist deshalb gesperrt. Als ein Mann es dennoch benutzen will, verbietet die Reinigungskraft ihm das – und die Situation eskaliert.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ludwigsburg - Ein bislang unbekannter Mann hat am Dienstag am Bahnhof in Ludwigsburg eine Reinigungskraft angegriffen und verletzt. Wie die Polizei mitteilt, hatte das Opfer gegen 10 Uhr eine öffentliche Toilette geputzt. Als der Angreifer das WC benutzen wollte, obwohl es gesperrt war, wies ihn der 44-Jährige daraufhin. Für den Unbekannten war das offenbar Grund genug, seinem Gegenüber mehrmals mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Ein Zeuge verfolgte den Tatverdächtigen ins Bahnhofsgebäude und verständigte die Polizei.

Als die Beamten eintrafen, war der Mann allerdings schon in eine S-Bahn der Linie 5 in Richtung Bietigheim gestiegen. Der Angreifer ist etwa 1,85 Meter groß, sehr schlank und hat ein offenbar arabisches/südländisches Erscheinungsbild. Zur Tatzeit trug er kurze schwarze Kleidung und eine weiße Baseballmütze. Die Polizei bittet um Hinweise.




Unsere Empfehlung für Sie