Animations-Konferenz Kretschmann und Kuhn eröffnen FMX und malen 3D

Von red/dpa 

Wie sehen wohl die Bilder von morgen aus? Diese Frage beschäftigt die Stuttgarter Fachkonferenz FMX. Zur Eröffnung waren Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Oberbürgermeister Fritz Kuhn zu Gast.

Kretschmann und Kuhn informierten sich über die neuste Technologie in der Welt der Bilder auf der FMX. Foto: Leif Piechowski 5 Bilder
Kretschmann und Kuhn informierten sich über die neuste Technologie in der Welt der Bilder auf der FMX. Foto: Leif Piechowski

Stuttgart - Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat zusammen mit Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn die Konferenz für digitales Entertainment FMX eröffnet und sich dabei in eine Virtuelle Realität (VR) begeben.

Ausgestattet mit einer VR-Brille zeichnete Kretschmann am Dienstag Linien in einen dreidimensionalen Raum - Studenten der Filmakademie in Ludwigsburg hatten dasselbe Programm genutzt, um Monster für einen Kurzfilm zu animieren. Kretschmann nannte digitale Unterhaltung einen harten ökonomischen Faktor und eine Riesenchance. „Wir machen Baden-Württemberg zu einem der weltweiten Laboratorien der Digitalisierung“, sagte er in seiner Rede in Stuttgart.

Die Konferenz für Animation, Spezialeffekte, Games und interaktive Medien gilt als eine der renommiertesten weltweit und findet zeitgleich mit dem Internationalen Trickfilm-Festival statt. Im vergangenen Jahr kamen nach Angaben der Organisatoren 4000 Besucher.




Unsere Empfehlung für Sie