Arbeitsunfall in Stuttgart-Zuffenhausen Giftige Stoffe treten aus Ventil aus – fünf Arbeiter verletzt

Laut Polizei kamen die Arbeiter vorsorglich in Krankenhäuser. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger
Laut Polizei kamen die Arbeiter vorsorglich in Krankenhäuser. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Als Arbeiter ein Ventil reinigen wollen, treten mutmaßlich giftige Stoffe – mit Folgen. Vorsorglich werden sie danach in Krankenhäuser gebracht.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Fünf Arbeiter sind am Donnerstagnachmittag nach einem Arbeitsunfall an der Otto-Dürr-Straße in Stuttgart-Zuffenhausen vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Das berichtete die Polizei am Freitag. Demnach wollten die Arbeiter im Alter von 25 bis 51 Jahren gegen 14.30 Uhr in einer Lackiererei offenbar ein verstopftes Ventil demontieren.

Das lief nicht so, wie es sich die Arbeiter wahrscheinlich vorgestellt hatten. Denn während der Arbeiten gerieten sie in Kontakt mit einer mutmaßlich giftigen Fluoridverbindung. Sie kamen vorsorglich in Krankenhäuser.




Unsere Empfehlung für Sie