architare in Stuttgart und Nagold „Wir machen die Möbelmarke Walter Knoll erlebbar“

Walter Knoll gestaltet Lebensräume für den internationalen Lifestyle. Designer wie der britische Stararchitekt Norman Foster liefern Entwürfe, selbst ausgebildete Näher*innen und Polster*innen sorgen für höchste Qualität und meisterhaftes Handwerk. Erleben kann man die Möbelmarke bei architare.  

Mit den feinsten und exklusivsten Materialien, Ledern und Stoffen schafft Walter Knoll Möbelklassiker und Ikonen der Avantgarde. Foto: Walter Knoll 24 Bilder
Mit den feinsten und exklusivsten Materialien, Ledern und Stoffen schafft Walter Knoll Möbelklassiker und Ikonen der Avantgarde. Foto: Walter Knoll
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ob die Abgeordneten im Stuttgarter Landtag über die neuesten Corona-Maßnahmen diskutieren, Reisende sich in einer Flughafen-Lounge in Hongkong zurückziehen oder im UN-Hauptquartier in New York Vertreter der Mitgliedstaaten zu informellen Gesprächen im sogenannten „Raum der Stille“ zusammenkommen. Sie alle haben eines gemeinsam: Sie sitzen, debattieren oder entspannen auf Stühlen, Sesseln oder Sofas von Walter Knoll.

Made in Germany: Walter Knoll verbindet Tradition mit moderner Industrie

Seinen Sitz hat das Unternehmen, das Möbel der Luxusklasse produziert und in der ganzen Welt für sein modernes Design und seine handwerkliche Fertigung geschätzt wird, im beschaulichen Herrenberg. Eine gute halbe Autostunde von Stuttgart entfernt, steht direkt gegenüber vom Bahnhof die gläserne Manufaktur und der Showroom von Walter Knoll. Wo andere Firmen die Produktion verstecken, stellt man sie hier selbstbewusst zu Schau. Von außen können Passanten zusehen, wie drinnen Möbelklassiker und Ikonen der Avantgarde von Hand gefertigt, genäht und gepolstert werden. Zudem können Besucher die Walter Knoll Kollektion im angrenzenden Showroom erleben.

„Wir bilden jedes Jahr neue Näher*innen und Polster*innen aus, bewahren unsere seit 150 Jahren währende Handwerkskunst in der Lederverarbeitung und entwickeln diese Fertigkeiten kontinuierlich weiter,“ erzählt Unternehmenschef Markus Benz.

Seit 1993 leitet der Jurist Deutschlands ältestes Polsterunternehmen, das für schlichte und elegante Formen ganz im Geiste des Bauhaus-Stils steht. Tatsächlich war Walter Knoll der erste Hersteller, der Bauhaus-Möbel in Serie produzierte. Die Geschichte der Marke beginnt jedoch schon 1865 mit der Eröffnung eines schnell florierenden Ledergeschäfts in Stuttgart.

Wie Porsche, Leica und Montblanc ist Walter Knoll Mitglied im Meisterkreis

Tradition, Qualität und Handarbeit Made in Germany – das ist eine der außergewöhnlichen Eigenschaften, die die DNA von Walter Knoll bestimmen. Das verdeutlicht auch das Engagement von Walter Knoll im Meisterkreis. Die 2011 gegründete Organisation vereint Menschen, Unternehmen und Institutionen, die für Kreativität und höchste Qualität aus und in Deutschland stehen. Zu den Mitgliedern gehören unter anderem Porsche, Leica, Montblanc und Chanel. Wie Walter Knoll stehen diese Unternehmen für eine Kultur der Exzellenz in und aus Deutschland.

Zusammenarbeit mit internationalen Architekten und Designern

Ein weiterer Baustein der Erfolgsstory: Die Entwürfe von Walter Knoll stammen von internationalen Designern. „Ich suche bevorzugt Designer aus multikulturellen Umfeldern,“ sagt Markus Benz, „um aus dem Austausch mit ihnen möglichst viel Inspiration zu ziehen.“ Darunter sind Größen wie Ben van Berkel aus den Niederlanden, Kengo Kuma aus Japan, das Designer-Trio EOOS aus Österreich und Norman Foster. Der Brite zählt zu den erfolgreichsten Architekten unserer Zeit. Vor über 20 Jahren stattete Foster gemeinsam mit Walter Knoll den damals frisch renovierten Reichstag in Berlin aus – und zwar mit einem Mobiliar, das Foster eigens dafür entwarf. Heute gehören die Lobbysessel und Sofas „500“ zu den Erfolgsmodellen im Walter Knoll-Portfolio. Weitere Projekte wie ein variables, sich durch Lobbys und Flughäfen schlängelndes Polsterbanksystem, folgten.

architare in Nagold und Stuttgart macht die Marke Walter Knoll erlebbar

Es sind Geschichten wie diese, die auch Markus Benz‘ Schwester Barbara ihren Kunden erzählen kann. Die Unternehmerin leitet seit über 15 Jahren das Einrichtungsunternehmen architare. In ihren architare Stores in Stuttgart und Nagold zeigt Barbara Benz exklusive Designermöbel von Highend-Marken wie Vitra und B&B Italia und das Sortiment von Walter Knoll in seiner ganzen Breite. Angefangen bei Konferenztischen, Sideboards und Medienmöbeln für den Office- und Objektbereich bis hin zu Stühlen, Sesseln und einer großen Auswahl an Sofas für das private Wohnen. Auch Betten und Teppiche gehören heute zum Portfolio von Walter Knoll. „Wer will, kann sein komplettes Haus mit Walter Knoll Möbeln einrichten, angefangen beim Esszimmer bis hin zu den Schlafräumen“, erklärt Barbara Benz.

Als Walter Knoll Spezialist mache architare die Marke in seinen Ausstellungsräumen in Stuttgart und Nagold erlebbar, so die Unternehmerin. „So zeichnen sich zum Beispiel alle Polstermöbel von Walter Knoll durch ihren grandiosen Sitzkomfort aus. Das liegt zum einen an der speziellen, fein austarierten Polsterung, zum anderen an der Kantenverstärkung, die dafür sorgt, dass die Polster am Rand nicht nachgeben, sondern in Form bleiben. Solche Feinheiten müsse man physisch erleben, so Barbara Benz – am besten bei einer ausgiebigen Sitzprobe.

Auch die Qualität der Bezugstoffe und des Leders kann man nicht nur mit dem Auge wahrnehmen, sondern auch fühlen und sogar riechen. Walter Knoll verwendet ausschließlich sehr hochwertiges Leder wie zum Beispiel Anilinleder: Es fühlt sich warm an, ist geschmeidig und setzt genau jene Patina an, die dafür sorgt, dass ein Sofa oder ein Sessel von Walter Knoll mit der Zeit immer schöner wird. „Dabei suchen unsere Kunden meist nicht nur ein neues Möbel,“ erklärt Barbara Benz. „Viele wünschen sich eine umfassende Veränderung, neue Farben, Sofas, Teppiche, Gardinen, manchmal auch einen ganz neuen Stil oder eine komplette Inneneinrichtung. Dann wird Einrichten komplex. Wir bieten hierfür die kreativen Ideen und natürlich eine umfassende Planung und Ausführung.“

Dienstleistung und Individualität werden für die Kunden von architare immer wichtiger

Hierfür helfe das große Marken-Know-how. Gerade in Bezug auf Walter Knoll. Aufgrund der engen Zusammenarbeit kennen die Mitarbeiter von architare nicht nur die Geschichten hinter den Produkten, sondern auch die Vorzüge unterschiedlicher Polsterungen und Bezüge. Für die Möbel von Walter Knoll stehen oft über 100 unterschiedliche Stoff- und Lederbezüge zur Auswahl. Da tut Beratung gut. Zudem kann man in Absprache mit den Polsterern und Handwerkern von Walter Knoll nahezu jede Sondergröße und jeden Kundenwunsch realisieren. Und Individualität und Dienstleistung, da ist sich Barbara Benz sicher, wird für ihre architare Kunden in Zukunft noch wichtiger als heute sein.

Info: Während des Lockdowns ist architare in Stuttgart unter Telefon 0711/63500, in Nagold unter Telefon 07452/8475080 oder per E-Mail erreichbar. Einrichtungsberatungen finden telefonisch, per Video-Chat und nach Voranmeldung in den architare Stores in Stuttgart und Nagold statt.