ARD-Talkrunde von Sandra Maischberger So reagiert das Netz auf den Auftritt von Friedrich Merz und Hubertus Heil

CDU-Wirtschaftsexperte Friedrich Merz (Archivbild) Foto: dpa/Michael Kappeler
CDU-Wirtschaftsexperte Friedrich Merz (Archivbild) Foto: dpa/Michael Kappeler

Am Mittwochabend waren Friedrich Merz (CDU) und Hubertus Heil (SPD) zu Gast in der ARD-Talkrunde von Sandra Maischberger. Über die Bluttat von Idar-Oberstein entstand eine hitzige Debatte – die auch auf Twitter für Resonanz sorgte.

Digital Unit : Hanna Helder (hahe)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Bei der ARD-Talkrunde mit Sandra Maischberger am Mittwochabend standen einige Themen auf der Agenda. Als aber die Bluttat in Idar-Oberstein zur Sprache kommt, fand der bereits angespannte Schlagabtausch zwischen CDU-Wirtschaftsexperte Friedrich Merz und SPD-Arbeitsminister Hubertus Heil seinen Höhepunkt.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Friedrich Merz löst bei Talkrunde mit Sandra Maischberger „Entsetzen“ aus

Auch auf Twitter äußern sich die User und Userinnen zu der Debatte – vor allem auf die Reaktion von Friedrich Merz auf die Frage von Sandra Maischbeger, ob er denn beim Mord von Idar-Oberstein auch Corona-Leugner oder Querdenker am Werke sehe, und ob sich im Umgang mit diesen Menschen nun etwas ändern müsse.

Die Stimmen sind teilweise sehr deutlich:

Beim Auftritt von Hubertus Heil gehen die Meinungen auseinander. Die einen unterstützen den SPD-Politiker.

Die anderen werfen ihm fehlende Manieren vor.

Für einige ging weder Friedrich Merz noch Hubertus Heil gut aus der Sache hervor. Im Gegenteil:

Was die Stimmung im Netz dagegen gerade aufzuheitern scheint, ist ein altes Wahlkampf-Video von Friedrich Merz.

Ob diese Kampagne der CDU bei der Bundestagswahl helfen wird, wird sich am Abend des Wahlsonntags am 26. September zeigen.




Unsere Empfehlung für Sie