Ari Behn tot Ex-Mann der norwegischen Prinzessin Märtha Louise gestorben

Von red/AP 

Der frühere Ehmann der norwegischen Prinzessin Martha Louise ist tot. Er wurde leblos in seiner Wohnung aufgefunden.

Die norwegische Prinzessin Märtha Louise mit ihrem damaligen Ehemann Ari Behn im Jahr 2015. Foto: AFP/Johnathan Nackstrand
Die norwegische Prinzessin Märtha Louise mit ihrem damaligen Ehemann Ari Behn im Jahr 2015. Foto: AFP/Johnathan Nackstrand

New York - Ari Behn, der frühere Ehemann der norwegischen Prinzessin Märtha Louise, ist tot. Der 47-Jährige sei leblos in seiner Wohnung gefunden worden, teilten die Behörden mit. Nach Angaben seines Managers hat er Selbstmord begangen. Das Königshaus teilte mit, Behn sei ein wichtiger Teil der Familie gewesen. „Wir tragen warme und gute Erinnerungen an ihn mit uns.“

Der in Dänemark geborene Behn hatte 2002 die ältere Schwester von Kronprinz Haakon geheiratet, mit der er drei Töchter hatte. 2017 ließ sich das Paar scheiden.

Behn sorgte aber nicht nur mit seiner Ehe für Schlagzeilen. Er war auch einer der Ankläger des US-Oscar-Preisträgers Kevin Spacey. Der habe ihn zehn Jahre zuvor bei einem Friedensnobelpreiskonzert unter dem Tisch begrapscht, erzählte Behn 2017. Spacey ist aber nie öffentlich auf die Vorwürfe eingegangen, und Behn hat offenbar auch keine juristischen Schritte gegen ihn unternommen. Der Anwalt des Schauspielers reagierte am Donnerstag nicht auf die Bitte um einen Kommentar zum Tod Behns.

Sie haben suizidale Gedanken? Hilfe bietet die Telefonseelsorge. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222 und unter https://ts-im-internet.de/ erreichbar. Eine Liste mit Hilfsangeboten findet sich auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention: https://www.suizidprophylaxe.de/




Unsere Empfehlung für Sie