Arme Caroline Wozniacki! McIlroy lässt Hochzeit platzen

Von SIR/dpa 

Die Hochzeitseinladungen waren schon verschickt, jetzt macht Rory McIlroy einen Rückzieher: Der Profi-Golfer lässt Tennis-As Caroline Wozniacki sitzen. Er sei noch nicht bereit für eine Ehe. Es ist das Ende eine glamourösen Sportler-Liebe.

Ihre Liebe ist vorüber: Golfer Rory McIlroy lässt Tennisstar Caroline Wozniacki kurz vor der Hochzeit sitzen. Foto: Getty Images Europe 3 Bilder
Ihre Liebe ist vorüber: Golfer Rory McIlroy lässt Tennisstar Caroline Wozniacki kurz vor der Hochzeit sitzen. Foto: Getty Images Europe

Die Hochzeitseinladungen waren schon verschickt, jetzt macht Rory McIlroy einen Rückzieher: Der Profi-Golfer lässt Tennis-As Caroline Wozniacki sitzen. Er sei noch nicht bereit für eine Ehe. Es ist das Ende eine glamourösen Sportler-Liebe.

Dublin - Abruptes Ende einer Sportler-Liebe: Der Top-Golfer Rory McIlroy (25) und die ehemalige Nummer eins der Tennis-Welt, Caroline Wozniacki (23), haben sich nur wenige Tage nach dem Verschicken der Hochzeitseinladungen getrennt. „Das Problem liegt bei mir“, sagte der zweifache Major-Sieger aus Nordirland am Mittwoch in einer Mitteilung seines Managements. „Nach der Sache mit den Hochzeitseinladungen an dem Wochenende ist mir klar geworden, dass ich für die Heirat noch nicht bereit bin.“

Der ehemals beste Golfer der Welt und die Dänin waren seit 2011 ein Paar. In der Neujahrsnacht 2013/2014 hatten sich die beiden in Sydney verlobt. „Es gibt nie einen richtigen Weg, eine Beziehung zu beenden, die für zwei Menschen so wichtig war. Ich wünsche Caroline all das Glück, das sie verdient und danke ihr für die großartige Zeit, die wir zusammen hatten“, sagte McIlroy weiter.

Der Golfstar bereitet sich derzeit auf das Vorzeige-Turnier der Europa-Tour im Wentworth Club in der Nähe von London vor. Wozniacki hatte in der vergangenen Woche ihre Teilnahme am Turnier in Rom abgesagt.