Arthouse-Kino in Stuttgart Neuer Spruch auf dem Billboard – Delphi öffnet am Freitag

Das Datum 8. Juli ist aktualisiert worden – am Freitag, den 9. Juli, geht es im Delphi wieder los. Foto: dpa/Marijan Murat 7 Bilder
Das Datum 8. Juli ist aktualisiert worden – am Freitag, den 9. Juli, geht es im Delphi wieder los. Foto: dpa/Marijan Murat

Auf dem berühmten Billboard des Arthouse-Kinos Delphi prangt ein neuer Spruch: „Good Bye, Lockdown!“ Denn ab Freitag werden in dem Kulturbetrieb wieder Filme gezeigt. Auf was Besucher dabei achten müssen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Wegen ausgefallener Billboard-Sprüche wie „The Virus Strikes Back Pt. 2 – One of the Worst Movies Ever Made“ ist das Stuttgarter Arthouse-Kino Delphi weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt geworden. Sogar die New York Times berichtete über das Kino. Zwischenzeitlich vermieteten die Betreiber der Arthaus Filmtheater die Anzeigetafel für persönliche Botschaften, doch das hat nun ein Ende. Der Grund ist auf dem neusten Schriftzug zu lesen, der in roten und blauen Lettern über dem Kino-Eingang prangt.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Wie das Kino mit der Billboard-Vermietung einen Nerv trifft

Nach Monaten, in denen der Betrieb eingestellt war, öffnet das Kino an diesem Freitag wieder. „Good Bye, Lockdown! – Ab dem 8.7. sind wir wieder da!“, steht auf dem Billboard. Allerdings ist das Öffnungsdatum in der Zwischenzeit aktualisiert worden. „Zurzeit werden die Toiletten und das Foyer gemacht“, sagt Betreiber Peter Erasmus. „Ich will nicht, dass die ersten Besucher ins Kino kommen und die Handwerker gerade aus dem Notausgang gehen.“ Wegen Materialmangel kämen manche Arbeiten nur schwer voran, deshalb sei die Eröffnung um einen Tag auf den 9. Juli verschoben worden.

Darauf müssen Kino-Besucher achten

In den vergangenen Wochen konnte sich das Kino vor lauter Mietanfragen für das Billboard kaum retten. „Wir haben teils drei Mal am Tag den Spruch geändert“, sagt Erasmus. Das Kino zierten unter anderem Wünsche auf Spanisch, Griechisch und Türkisch, erotische Grüße und aufmunternde Gags. Jetzt wo es wieder losgeht, wird die Anzeigetafel für das Kino-Programm gebraucht.

Wer sich ab Freitag wieder in die bequemen Kinosessel des Delphi fallen lassen möchte, muss auf Folgendes achten: Weil sich die Arthaus Filmtheater für eine 60-prozentige Auslastung entschieden haben, gilt für die Besucher die Drei-G-Regel. Sie müssen also entweder geimpft, getestet oder genesen sein. Außerdem sollte man laut Erasmus vorab online ein Ticket kaufen. Das hat den Vorteil, dass man dabei seine Kontaktdaten bereits angibt und sich beim Besuch nicht mehr über ein Formular oder über die Luca-App registrieren muss. Es gibt aber auch eine Abendkasse.

Großer Kritikpunkt

So sehr sich das Delphi-Team auch über die Öffnung freut, einen großen Kritikpunkt hat Erasmus: „Wir regen uns total darüber auf, dass 45.000 Fußballfans ohne Maske ins Stadion dürfen und die Kinos, in denen man nur nach vorne schaut, müssen sich an so viele Regeln halten“. Das betreffe auch die Theater, Opern und viele weitere Kulturbetriebe. „Aber wir haben offenbar nicht so eine starke Lobby wie die Uefa.“




Unsere Empfehlung für Sie