Jahrzehntelang war Mercedes Benz Titelsponsor des Tennisturniers auf dem Stuttgarter Weissenhof. Nach dem Ausstieg des Autobauers folgt eine Modemarke mit internationalem Ansehen.

Sport: Dominik Ignée (doi)

Die Veranstalter des Tennisturniers auf dem Stuttgarter Weissenhof haben einen Nachfolger für den langjährigen Titelsponsor gefunden. Mercedes Benz, zuvor seit 1979 treuer Partner und Namensgeber, war zur kommenden Ausgabe ausgestiegen, nun ist klar, wer dem Autobauer folgt.

Die Modemarke Hugo Boss gibt dem ATP-Turnier auf dem Killesberg künftig seinen Namen und sichert damit auch ein Stück weit die Zukunft der traditionsreichen Veranstaltung. Diese findet seit dem Jahr 2015 auf Rasen statt, um attraktiver zu sein für Topspieler, die sich in Stuttgart auf das Wimbledon-Turnier vorbereiten können.

Nick Kyrgios und Andy Murray kommen

Die diesjährige Ausgabe findet als „Boss Open“ vom 4. bis zum 12. Juni statt. Nick Kyrgios und Andy Murray sind zwei der Stars, die dann auf dem Weissenhof aufschlagen. Marin Cilic hat im vergangenen Jahr das Siegerauto mit nach Hause nehmen können. Eine solche Trophäe wird es nun nicht mehr geben.

Veranstaltet wird das mit 769 645 Euro dotierte Event von der österreichischen Agentur Emotion mit Turnierdirektor Edwin Weindorfer.

Lesen Sie mehr zum Thema

Weißenhof Mercedes-Cup Hugo Boss