Eine 63-Jährige ist in Sachsenheim von Vierbeinern angegriffen worden. Der Hundehalter macht sich nach dem Vorfall aus dem Staub.

Sachsenheim - Eine unschöne Begegnung mit zwei Hunden hat eine 63 Jahre alte Frau bereits am 12. Januar in Großsachsenheim gemacht. Die beiden Vierbeiner gingen die Spaziergängerin derart an, dass dabei ihre Jacke zerriss, die Frau blieb aber unverletzt.

Wie die Polizei erst jetzt berichtet, war die 63-Jährige an dem Abend gegen 17.25 Uhr vom Bahnhof in Richtung Wiesenstraße unterwegs, als sich ihr kurz vor dem Treppenabgang ein bislang unbekannter Mann näherte. Er hatte einen etwa 40 Zentimeter großen Hund mit kurzem, schwarzem Fell an einer Leine. Ein zweiter, etwa doppelt so großer Hund mit langem Fell, lief frei herum. Dieses Tier sprang plötzlich an der 63-Jährigen hoch, biss im Schulterbereich in ihre Jacke und zerriss diese.

Der kleinere Hund soll die Frau währenddessen ins Hinterteil gekniffen haben. Ohne sich weiter um die Frau zu kümmern, machte sich der Mann, nachdem er den größeren Hund gebändigt hatte, aus dem Staub. Die Polizeihundeführerstaffel sucht nun nach dem Hundehalter und bittet unter der Telefonnummer 07 141 / 189 um Hinweise.

Lesen Sie mehr zum Thema

Hunde Sachsenheim Attacke