Auf der A3 Mann wird von Reisebus erfasst und stirbt

Von red/ dpa 

Als ein Reisebus aus Rumänien an einer Raststätte an der A3 eine Pause einlegt, läuft ein Mann auf die Autobahn und wird dort von einem Bus erfasst. Der Mann stirbt noch an der Unfallstelle.

Warum der Mann auf die Autobahn lieg, ist noch unklar. Foto: dpa/Marcel Kusch
Warum der Mann auf die Autobahn lieg, ist noch unklar. Foto: dpa/Marcel Kusch

Hunderdorf - Ein Fußgänger ist auf der Autobahn 3 bei Hunderdorf (Landkreis Straubing-Bogen) von einem Reisebus erfasst und getötet worden. Der Mann starb in der Nacht zum Donnerstag an der Unfallstelle, wie die Polizei mitteilte. Er war mit einem Reisebus aus Rumänien unterwegs, der an der Rastanlage Bayerwald-Nord eine Pause eingelegt hatte. Dabei verließ der Mann den Bus, lief zur Autobahn und trat vor einem ebenfalls aus Rumänien kommenden Reisebus auf die Fahrbahn. Der Busfahrer konnte nicht mehr ausweichen.

Das Opfer wurde etwa 50 Meter weit durch Luft geschleudert und blieb leblos auf der Fahrbahn liegen. Mitreisenden zufolge hatte der Mann im Bus Alkohol getrunken. Warum er auf die Autobahn lief, war unklar. Die A3 war in Richtung Regensburg für mehrere Stunden gesperrt.




Unsere Empfehlung für Sie