Ausgehen in Stuttgart Die letzte Party im Romy S.

Von Sascha Maier 

Am 5. Januar wird im Romy S. zum letzten Mal getanzt. 2018 haben viele Restaurants, Clubs, Kneipen, Geschäfte geschlossen. Hier wollen wir noch mal an einige von ihnen erinnern.

Am 5. Januar 2019 endet die Ära des Romy S. an der Langen Straße. Die Clubbetreiber gehen getrennte Wege. Das Romy S. ist für hochkarätige Bookings im Bereich der elektronischen Musik über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko 14 Bilder
Am 5. Januar 2019 endet die Ära des Romy S. an der Langen Straße. Die Clubbetreiber gehen getrennte Wege. Das Romy S. ist für hochkarätige Bookings im Bereich der elektronischen Musik über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Stuttgart - Nicht nur der Handel ist im Wandel, sondern auch Gastro und Nachtleben – Läden machen auf und schließen, das ist normal, und in einer Großstadt wie Stuttgart sowieso. Dennoch ist es für das Profil einer Stadt ein Ärgernis, wenn Traditionsgeschäfte, alteingesessene Restaurants und sagenumwobene Clubs das Handtuch werfen. Mit ihnen geht auch immer ein Stück der DNA der Stadt verloren. An diesem Samstag steigt die letzte Party im Romy S. an der Langen Straße. Wir wollen noch mal an einige Institutionen erinnern, die Stuttgart schmerzlich vermissen wird.

Sehen Sie in unserer Bildergalerie, in welchen Institutionen 2018 die Lichter aus gingen.

Sonderthemen