Stuttgart wurde von der Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises in Düsseldorf auf Rang eins unter Deutschlands Großstädten gesetzt. Neben der Bemühungen der Stadt um den Klimaschutz gingen auch andere wichtige Aspekte in die Bewertung mit ein.

Stuttgart - Ist der Status der Landeshauptstadt in Sachen Nachhaltigkeit womöglich besser als ihr Ruf? Dieser Meinung ist jedenfalls die Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises. Sie kürte Stuttgart am Freitag in Düsseldorf zur nachhaltigsten Großstadt Deutschlands 2022. Der Preis gilt mit acht Wettbewerben und über 1000 Bewerbern als Europas größte Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement und wurde bereits zum vierzehnten Mal vom Büro des Deutschen Nachhaltigkeitspreises vergeben. Er ist mit insgesamt 60 000 Euro dotiert.

Jury lobt Klimaschutz-Aktionsprogramm und Plus-Energiehäuser

In seiner Laudatio lobte die Jury die Stadt Stuttgart auf vielen Ebenen: Die vorbildliche Arbeit im Bereich Energie und Klimaschutz habe durch die Ende 2019 beschlossenen Zielvorgaben und einem noch von OB Fritz Kuhn (Grüne) und dem Gemeinderat aufgelegten Aktionsprogramm mit Klimaschutzmaßnahmen im Umfang von 200 Millionen Euro nochmals deutlich an Fahrt aufgenommen. Besonders hervorzuheben sei etwa der grundsätzliche Bau städtischer Gebäude im Plusenergie-Standard, die Verwendung eines Stuttgarter CO2-Preises für Wirtschaftlichkeitsberechnungen sowie eine umfangreiche städtische Förderlandschaft zu Energie und Klimaschutz.

Auch bei Kinderfreundlichkeit und Seniorenangeboten vorbildlich

Auch das Stuttgarter Bodenschutzkonzept zeige Methoden und Strategien zur nachhaltigen Nutzung der Ressource Boden auf und werde seit 2006 konsequent bei der Bauleitplanung umgesetzt, würdigte die Jury. In den Bereichen Kinderfreundliche Stadt sowie bei Angeboten für geflüchtete Menschen, im Bereich der Seniorenbetreuung oder bei Maßnahmen gegen Diskriminierung und häusliche Gewalt leiste Stuttgart ebenfalls Vorbildliches. Umwelt- und Baubürgermeister Peter Pätzold (Grüne), der die Trophäe für die Stadt per Video-Liveschalte entgegen nahm, sagte, die Auszeichnung sei jenen Ämtern und Personen zu widmen, die sich Tag für Tag für nachhaltige Angebote in der Stadt einsetzten. Er freue sich, dass in der öffentlichen Wahrnehmung deutlich werde, in welchem Maß sich die Stadt für Nachhaltigkeitsthemen engagiere.