Autodiebstahl in Weil der Stadt Polizei schnappt Dieb in Oberfranken

Von wed 

Bei einer Fahrzeugkontrolle geht den Beamten in Selb ein 20-Jähriger ins Netz, der in Merklingen einen Audi gestohlen hat.

Ein 20-Jähriger hat in Merklingen ein Auto gestohlen. In Oberfranken geht er der Polizei ins Netz. Foto: dpa-Symbolbild
Ein 20-Jähriger hat in Merklingen ein Auto gestohlen. In Oberfranken geht er der Polizei ins Netz. Foto: dpa-Symbolbild

Weil der Stadt - Ein gutes Netzwerk und ein regelmäßiger Austausch zwischen den Polizeipräsidien Oberfranken und Ludwigsburg haben sich am Mittwoch vergangener Woche bei der Festnahme eines mutmaßlichen Autodiebes in Selb im Landkreis Wunsiedel ausgezahlt. Einer Streifenwagenbesatzung, bestehend aus einer Beamtin des Polizeipräsidiums Oberfranken und einem Polizisten der Bundespolizeiinspektion Selb, die während einer gemeinsamen Sicherheitskooperation Streife fuhren, fiel auf der Staatsstraße 2179 im Bereich Selb ein Audi auf. Die Beamten hegten den Verdacht, das Fahrzeug könnte gestohlen sein und kontrollierten den Fahrer. Dabei stellten sie fest, dass der Audi Manipulationen aufwies und nahmen den jungen Mann vorläufig fest. Weitere Ermittlungen ergaben schließlich, dass der Wagen, der einen Wert von etwa 15 000 Euro hat, nur wenige Stunden zuvor in Weil der Stadt, im Teilort Merklingen, gestohlen worden war. Daraufhin nahm die Kriminalpolizei mit Sitz in Hof Kontakt zur Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg auf. Der 20 Jahre alte Fahrer, der aus Polen stammt, wurde noch am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl wegen besonders schwerem Diebstahl gegen den Tatverdächtigen, setzte diesen in Vollzug und wies ihn in eine Justizvollzugsanstalt ein.