Am Mittwochabend stand ein Auto wegen einer Panne auf dem Beschleunigungsstreifen der A 8 bei Köngen (Kreis Esslingen). Als Polizeibeamte das Auto sichern wollte, stellten sie fest, dass der 55-jährige Fahrer nach Alkohol roch.

Köngen -  Eine Panne wurde einem 55 Jahre alten Autofahrer am Mittwochabend gegen 21.10 Uhr auf der A 8 im Bereich der Anschlussstelle Wendlingen zum Verhängnis. Der Mann stand auf dem Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle. Ein anderer Autofahrer wurde darauf aufmerksam und verständige die Polizei. Als die Beamten vor Ort eintrafen, um das Pannenfahrzeug -  das Auto hatte einen Platten - abzusichern und den Fahrer zu kontrollieren, stellten sie Alkoholgeruch bei ihm fest. Ein Atemalkoholtest verlief positiv. Das Ergebnis betrug etwa zwei Promille. Im Zuge der weiteren Ermittlungen gab der 55-Jährige darüber hinaus zu, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Esslingen