B 10 bei Vaihingen/Enz Vollsperrung nach schwerem Unfall

Von Susanne Mathes 

Die B 10 auf der Höhe von Eberdingen-Hochdorf muss am Sonntagnachmittag gesperrt werden. Der Grund: ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem zwei Frauen schwer und ein Kind leicht verletzt wurden.

Die Polizei musste die B 10 auf der Höher der Abzweigung nach Eberdingen-Hochdorf am Sonntag für mehrere Stunden sperren. (Symbolbild) Foto: Phillip Weingand
Die Polizei musste die B 10 auf der Höher der Abzweigung nach Eberdingen-Hochdorf am Sonntag für mehrere Stunden sperren. (Symbolbild) Foto: Phillip Weingand

Vaihingen an der Enz - Für die Dauer mehrerer Stunden musste am Sonntagnachmittag die Bundesstraße 10 auf der Höhe der Abzweigung nach Eberdingen-Hochdorf (Kreis Ludwigsburg) in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Dort war es nach Angaben der Polizei um kurz nach 15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, der mehrere Verletzte forderte. Eine 75-jährige Mercedes-Fahrerin war von Hochdorf kommend auf die B 10 in Richtung Vaihingen eingebogen, hatte aber dabei nicht auf einen von rechts auf der Bundesstraße heranfahrenden BMW geachtet, dessen Fahrerin Vorfahrt hatte. Die Autos prallten aufeinander. Sowohl die Seniorin am Steuer des Mercedes als auch die 30-jährige BMW-Fahrerin wurden schwer verletzt. In dem BMW saß auch ein sechsjähriges Kind. Es erlitt leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst musste die Frauen und das Kind in umliegende Krankenhäuser bringen; die zerstörten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Zur Höhe des entstandenen Schadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Laut Polizei war die Unfallaufnahme auch um 17 Uhr noch nicht vorbei und die Strecke daher auch noch nicht wieder freigegeben.