B 14 bei Backnang-Waldrems Abbiegespur jetzt freigegeben

Von  

Nach langem Warten ist das Provisorium nun komplett: die Lichtsignalanlage Illerstraße am Verkehrsknoten Backnang-Waldrems ist nun in Betrieb genommen worden. Die Abbiegespur gehört zum Konzept des vierspurigen Ausbaus der B 14.

Die neue Straße ins Gewerbegebiet Waldrems ist jetzt offen. Foto: Frank Eppler
Die neue Straße ins Gewerbegebiet Waldrems ist jetzt offen. Foto: Frank Eppler

Backnang - Seit Mittwoch ist das Provisorium nach langem Anlauf komplett: Wie das Regierungspräsidium Stuttgart mitteilt, ist die Lichtsignalanlage Illerstraße nun in Betrieb genommen worden. Die Abbiegespur gehört zum Konzept des vierspurigen Ausbaus der B 14 am Verkehrsknoten Backnang-Waldrems. Wie berichtet, war die Erweiterung auf dem Abschnitt zwischen Nellmersbach und der Kreuzung am Rande des Backnanger Teilortes zum Ende des vergangenen Jahres nur mit einer Einschränkung fertig geworden. Zwar rollt der Verkehr seither auf jeweils zwei Spuren in beiden Fahrtrichtungen, die eigens zur Erschließung des Gewerbegebiets angelegte Illerstraße war jedoch noch nicht freigegeben worden. Als Grund waren weitere Abstimmungen mit den Verkehrsbehörden bei der Beschilderung und der Synchronisation der nun zwei versetzten Ampelkreuzungen genannt worden.

Zweite Ampel ist in Betrieb

Inzwischen also ist die zweite Ampel in Betrieb genommen und die Abbiegespur freigegeben worden. Lediglich „kleinere bauliche Arbeiten“ am bisherigen Knotenpunkt, der Kreuzung Waldrems, seien nun noch nötig, so teilt die Behörde mit, die die Maßnahme im Auftrag des Bundes koordiniert. Unter anderem müssten bestehende Fahrbahnmarkierungen entfernt und neue aufgebracht werden.

Die Ausfahrt aus dem Gewerbegebiet, in dem unter anderem das Möbelhaus Opti beheimatet ist, führt jetzt ausschließlich über die Illerstraße. Hinein geht es über beide Kreuzungen. Das Regierungspräsidium erhofft sich so eine „Verbesserung der Leistungsfähigkeit“ der B 14 in diesem Bereich. Ob das für die Autofahrer zutrifft, die vom Weissacher Tal kommend über Waldrems auf die Bundesstraße in Richtung Stuttgart gelangen wollen, bleibt abzuwarten. In den ersten Tagen jedenfalls war in den Morgenstunden ein Rückstau auf der Strecke bis an den Ortseingang von Heiningen zu beobachten.

Weiterbau nach Maubach verschoben

Mit dem aktuellen Status werden die Autofahrer nun erst einmal einige Zeit leben müssen. Der ursprünglich geplante direkte Weiterbau in Richtung Maubach ist verschoben worden. Weil man unter der Kreuzung Waldrems schwierige Grundwasserkonstellationen festgestellt hat, muss der Bau des dort vorgesehenen Tunnels neu geplant werden. An dem Ziel, den bereits finanzierten kompletten vierspurigen Ausbau bis Backnang-West und damit zum Autobahnzubringer nach Mundelsheim bis zum Jahr 2026 fertigzustellen, will man dennoch festhalten.




Unsere Empfehlung für Sie