B 27 bei Filderstadt Alkohol und Drogen am Steuer

Bei der Unfallverursacherin ergab ein Atemalkoholtest einen Wert über einem Promille (Symbolfoto). Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb/Jens_Wolf
Bei der Unfallverursacherin ergab ein Atemalkoholtest einen Wert über einem Promille (Symbolfoto). Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb/Jens_Wolf

Am Mittwochabend musste eine 34-Jährige ihren Führerschein der Polizei übergeben, nachdem sie unter Alkohol- und Drogeneinfluss die Kontrolle über ihren Wagen verloren hatte.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Filderstadt -

Am Mittwochabend prallte eine 34-Jährige Renault Fahrerin in ihrem Pkw auf der B 27 in Richtung Tübingen gegen die Leitplanke.

Laut Polizei hatte die Frau zunächst ohne erkennbaren Grund kurz vor der Überleitung zur B 312 die Kontrolle über ihren Wagen verloren. In der Folge war sie zunächst rechts gegen die Leitplanke gestoßen und im Anschluss quer über die Fahrbahn geschleudert worden, bis sie frontal in die linke Leitplanke krachte und die Fahrt so gestoppt wurde.

Dabei wurde sie leicht verletzt, eine Versorgung durch die herbeigeeilten Rettungskräfte war jedoch nicht erforderlich. Während der Unfallaufnahme führten die Beamten der Polizei einen Alkoholtest durch, der einen Wert von über einem Promille ergab. Auch ein vorläufiger Drogentest verlief positiv. Die Unfallverursacherin musste daher ihren Führerschein, sowie eine Blutprobe abgeben. Ihr Wagen musste abgeschleppt werden, daran entstand ein Schaden in Höhe von 8000 Euro.




Unsere Empfehlung für Sie