Am Dienstagnachmittag kommt es auf der B27 auf Höhe der Ausfahrt Fasanenhof zu einem Unfall mit einem Polizeiauto. Die Beamten sollen sich zuvor eine Verfolgungsjagd mit einem flüchtigen Fahrer geliefert haben.

Am Dienstagnachmittag ist es gegen 16 Uhr auf der B27 auf Höhe der Ausfahrt Fasanenhof (Stuttgart-Möhringen) zu einem schweren Unfall gekommen, bei dem mehrere Polizeibeamte verletzt wurden.

Laut eines Sprechers der Polizei sollen sich die betroffenen Beamten zuvor eine Verfolgungsjagd mit einer noch unbekannten Person geliefert haben, die sich der Kontrolle entziehen wollte. Nach einem riskanten Fahrmanöver des Fluchtautos sei es dann um kurz nach 16 Uhr zu dem Unfall gekommen.

Polizeiwagen stößt gegen Fahrbahnbegrenzung

Das Polizeiauto stieß bei dem Versuch, dem Flüchtenden zu folgen, offenbar an eine Fahrbahnbegrenzung. Dabei wurden die insgesamt drei Polizeibeamten verletzt. Sie kamen in Krankenhäuser. Genauere Informationen zum Unfallhergang und dem Gesundheitszustand der Beamten gibt es bislang noch nicht.

Zwischenzeitlich musste ein Fahrstreifen der B27 gesperrt werden und es bildete sich Stau. Die Fahrbahn konnte jedoch bereits wieder freigegeben werden. Am Polizeiauto entstand vermutlich Totalschaden. Zum Fluchtauto gebe es „Ermittlungsansätze“, sagte ein Polizeisprecher.