B465 bei Dettingen unter Teck Stark betrunkener Autofahrer fährt gegen einen Streifenwagen

Am frühen Samstagmorgen ist ein stark betrunkener Pkw-Fahrer in einen Streifenwagen gefahren Foto:  Foto: DPA - Monika Skolimowska/zb/dpa
Am frühen Samstagmorgen ist ein stark betrunkener Pkw-Fahrer in einen Streifenwagen gefahren Foto: Foto: DPA - Monika Skolimowska/zb/dpa

Am Samstagmorgen hat ein stark betrunkener Pkw-Fahrer das Blaulicht, die Warnblinkanlage und aktivierte Leitpfeile mit Leuchtdisplays übersehen und verursachte dadurch einen Unfall. Sein Beifahrer verletzte sich dabei.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Esslingen - Am frühen Samstagmorgen, kurz nach 2.30 Uhr, befand sich eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Kirchheim bei der Absicherung einer Unfallstelle auf der B465 bei Dettingen unter Teck. Laut Polizeibericht stellten sie hinter dem Unfallfahrzeug dabei gut sichtbare eingeschaltete Blaulichter, Warnblinkanlagen und aktivierte Leitpfeile mit Leuchtdisplays hin.
Ein 27-jähriger Pkw-Fahrer fuhr zeitgleich, von Owen kommend, in Richtung Kirchheim. Vermutlich aufgrund alkoholischer Beeinflussung nahm er den absichernden Streifenwagen nicht
rechtzeitig wahr und fuhr auf diesen auf. Später bestätigte ein Alkoholtest bei dem Fahrer einen Wert von annähernd zwei Promille. Beim Unfall an sich verletzte sich der nicht ordnungsgemäß angegurtete 29 Jahre alte Beifahrer und wurde daraufhin in eine Klinik eingeliefert. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt.
Am Streifenwagen entstand, laut Polizei, ein Sachschaden von 15.000€ und beim Pkw des Unfallverursachers einer von 10.000€. Der Führerschein des 27-jährigen wurde einbehalten.




Unsere Empfehlung für Sie