Backnang Politisch motivierte Farbattacke

Von wei 

In der vergangenen Woche haben Unbekannte ein Haus mit rotem Lack verunstaltet. Jetzt ist ein Bekennschreiben aufgetaucht: Linksradikale haben die Attacke verübt und werfen dem Hausbesitzer eine Mitverantwortung für Krieg und Terror vor.

Die Polizei ermittelt nach einer Farbattacke auf ein Haus in Backnang. Foto: Phillip Weingand / STZN
Die Polizei ermittelt nach einer Farbattacke auf ein Haus in Backnang. Foto: Phillip Weingand / STZN

Backnang - Ein Einfamilienhaus in der Herderstraße in Backnang ist in der Nacht auf vergangenen Donnerstag das Ziel einer Farbattacke geworden. Wie die Polizei mitteilt, bewarfen Unbekannte die Außenfassade des Gebäudes mit rotem Lack – so großflächig, dass dabei ein Schaden von 5000 bis 10 000 Euro entstand.

Zu dem Vorfall ist nun ein Bekennerschreiben auf der linksgerichteten Internetseite Indymedia aufgetaucht. Dem Hauseigentümer wird seine Mitgliedschaft in der Deutschen Atlantischen Gesellschaft vorgeworfen. Da diese Werbung für die Nato betreibe, sei der Mann „bewusst mitverantwortlich für Krieg, Zerstörung und Elend auf dieser Welt“, steht dort zu lesen. Sein Haus sei „markiert“ worden.

Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen

Ein Polizeisprecher sagt, für derartige Attacken sei die Gegend nicht gerade bekannt: „Hier ist das eher eine Seltenheit, zumindest in letzter Zeit haben wir solche Fälle nicht gehabt.“ Die Polizei bittet um Hinweise an die Nummer 0 71 91/90 90.