Baden-Württemberg Sattelzug bleibt an Brücke hängen – zwei Menschen schwer verletzt

Der Unfall ereignete sich an einer Eisenbahnbrücke in Ulm. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat 6 Bilder
Der Unfall ereignete sich an einer Eisenbahnbrücke in Ulm. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Ein Lkw-Fahrer missachtet die Höhenbegrenzung einer Eisenbahnbrücke. Der Lastwagens bleibt an der Brücke hängen, sodass der Sattelzug auf die Seite kippte. Zwei Insassen ziehen sich schwere Verletzungen zu.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ulm - Ein Lkw-Fahrer ist in Ulm mit seinem Sattelzug gegen eine Brücke gekracht und dabei schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei hatte der 64-Jährige am Freitagabend die Höhenbegrenzung der Eisenbahnbrücke missachtet, die mit 3,60 Metern angegeben war. Der Aufbau des Lastwagens blieb an der Brücke hängen, sodass der Sattelzug auf die Seite kippte.

Der Fahrer und seine 54-jährige Beifahrerin mussten von der Feuerwehr aus dem Führerhaus befreit werden und kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Die Bergung des Sattelzugs zog sich über mehrere Stunden. Die Brücke blieb bei dem Unfall nahezu unbeschädigt.

Unsere Empfehlung für Sie