Badeunfall am Bodensee Mann geht beim Schwimmen unter und wird wiederbelebt

Von  

Am Samstag gehen zwei Bekannte in der Nähe der Bodenseetherme Konstanz schwimmen. Auf halber Strecke verlassen den 70-Jährigen die Kräfte und er geht unter.

Der 70-Jährige wurde mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht. (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa
Der 70-Jährige wurde mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht. (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa

Konstanz - Am Samstag ist es in Konstanz zu einem Badeunfall gekommen, bei dem ein 70-Jähriger reanimiert werden musste. Der Mann war am Samstag gegen 13 Uhr mit einem Bekannten bei der Bodenseetherme. Sie schwammen von einem Steg zu einer etwa 50 Meter entfernten Boje, wie die Polizei berichtet.

An der Boje musste sich der Mann festhalten und ausruhen. Auf dem Rückweg verließen ihn offenbar die Kräfte und er ging unter. Nach zwei Minuten schafften es sein Bekannter, ein anderer Schwimmer sowie die Badeaufsicht, den 70-Jährigen wieder an die Luft zu ziehen und ans Land zu bringen. Dort konnten die Retter den Mann reanimieren. Anschließend kam er in ein Krankenhaus. Sein Zustand ist kritisch.

Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Unsere Empfehlung für Sie