Bahnstrecke bei Vaihingen an der Enz Personen in Lebensgefahr: Lokführer leitet Notbremsung ein

Ein ICE hat im Kreis Ludwigsburg einen ungeplanten Stopp eingelegt. Foto: dpa/Daniel Bockwoldt
Ein ICE hat im Kreis Ludwigsburg einen ungeplanten Stopp eingelegt. Foto: dpa/Daniel Bockwoldt

Weil zwei Männer sich in der Nähe der Bahngleise aufhalten, leitet ein Lokführer im Kreis Ludwigsburg eine Notbremsung ein. Die Polizei fahndet anschließend nach den Personen, hat aber keinen Erfolg.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Vaihingen an der Enz - Zwei bislang unbekannte Personen haben sich am Dienstagabend auf einer Bahnstrecke bei Vaihingen/Enz (Kreis Ludwigsburg) im Gleisbereich aufgehalten und so in Lebensgefahr gebracht. Wie die Polizei mitteilt, hatten sie gegen 19.30 Uhr vor dem Marksteintunnel Züge fotografiert. Der Lokführer eines ICE, der auf dem Weg nach Basel war, leitete deshalb eine Notbremsung ein. Der Zug kam im Tunnel zum Stehen, verletzt wurde niemand.

Eine anschließende Fahndung mehrerer Streifen der Bundespolizei blieb erfolglos. Die Beamten weisen in diesem Zusammenhang daraufhin, dass Aufenthalte verboten sind. Züge nähern sich fast lautlos und können je nach Windrichtung oft erst sehr spät wahrgenommen werden. Selbst bei einer Notbremsung kommen sie erst nach mehreren hundert Metern zum Halt.




Unsere Empfehlung für Sie