Sieben auf einen Streich: So viele Neuzugänge hat die Mannschaft unter dem ebenfalls neuen Coach Josh King – dazu kommt noch ein Talent von Bayern München.

Sport: Joachim Klumpp (ump)

Die Riesen sind mit insgesamt 15 Spielern ins Training für die neue Saison gestartet, darunter allerdings auch zwei, drei aus dem Nachwuchsbereich. Im Kader stehen aktuell sieben neue Profis plus der primär für die zweite Mannschaft geholte Sebastian Hartmann von Bayern München. Das Gerippe wiederum bilden die sechs US-Amerikaner, von denen bisher nur einer in der Bundesliga gespielt hat. Für den Rest ist die Liga Neuland, weshalb der ebenfalls neue Chefcoach Josh King sagt: „Das Ganze hier ist ein Prozess“, so der 36-Jährige, der um Geduld bittet: „Rom ist auch nicht in einem Tag erbaut worden.“

Vor dem Start der Bundesliga am 2. Oktober in Heidelberg sind noch ein knappes Dutzend Testspiele angesetzt, die meisten allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Zudem ist nicht ausgeschlossen, dass im Lauf der Vorbereitung noch ein siebter Importspieler dazu kommt, auch weil die Riesen die Doppelbelastung mit der Champions Legaue (Beginn 4. Oktober) meistern müssen.