91:86 in der BBL gegen Baskets Bonn MHP Riesen Ludwigsburg bleiben zu Hause eine Macht

Jonah Radebaugh überzeugt mit persönlicher Bestmarke. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch
Jonah Radebaugh überzeugt mit persönlicher Bestmarke. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Basketball-Bundesligist MHP Riesen Ludwigsburg hat gegen die Baskets Bonn seine Heimstärke unterstrichen – gelingt das auch am Mittwoch gegen Teneriffa?

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ludwigsburg - Die Riesen Ludwigsburg bleiben in der heimischen MHP-Arena unbesiegt. Das Team von Trainer John Patrick bezwang am Sonntagnachmittag den Drittplatzierten Baskets Bonn mit 91:86 (40:38).

Die Partie war bis in die Schlussminute spannend, Skyler Bowlin hatte 29 Sekunden vor dem Ende per Dreier auf 84:85 aus Sicht der Gäste verkürzt. In den beiden folgenden Angriffen wollte der US-Amerikaner dann aber zu viel. Ein Airball aus der Distanz und ein Schrittfehler besiegelte die Niederlage für die Rheinländer. Für die Ludwigsburger blieb Justin Simon nämlich eiskalt von der Linie und markierte die letzten sechs seiner insgesamt 21 Zähler in der Schlussminute.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Da Silvas Berater meldet sich zu Wort

Jonah Radebaugh, der bisher vor allem in der Champions League starke Leistungen gezeigt hatte, erzielte mit 24 Punkten einen persönlichen Rekord. „Ich hatte heute viele offene Würfe“, erklärte der 24-Jährige seine gute Leistung. „Wir hätten als Team aber insgesamt viel besser spielen können – Bonn aber sicherlich auch.“ Die Riesen hatten im dritten Viertel bereits mit 14 Punkten (65:51; 26.) geführt, Bonn, das sich in der ersten Hälfte viele Ballverluste leistete, aber zurückkommen lassen. Weiter geht es für die Riesen an diesem Mittwoch, dann wieder auf internationalem Parkett: In der MHP-Arena (20 Uhr) ist Lenovo Teneriffa zu Gast.

Unsere Empfehlung für Sie