Basketballer verlieren nach Krimi 81:83 Riesen kassieren erste Niederlage

Von  

Jetzt hat es auch die MHP Riesen erwischt: Im zehnten Pflichtspiel der Saison kassierten Ludwigsburgs Basketballer die erste Niederlage – ausgerechnet gegen das bisherige Bundesliga-Schlusslicht Gießen.

Bangen um Johannes Thiemann: Der Nationalspieler musste gegen Gießen verletzt vom Feld. Foto: Baumann
Bangen um Johannes Thiemann: Der Nationalspieler musste gegen Gießen verletzt vom Feld. Foto: Baumann

Ludwigsburg - Die Ludwigsburger Basketballer waren am Freitagabend richtig gefordert – und am Ende doch etwas überfordert. So fügten die Gießen 46ers den MHP Riesen in deren zehntem Pflichtspiel beim 83:81 (46:36) die erste Niederlage zu. In einer verrückten Partie. Die Riesen lagen schon mit 14 Punkten (17.) zurück, führten nach einer Aufholjagd mit 75:71 (37.) – um in einer hektischen Schlussphase die Punkte liegen zu lassen, nachdem Thomas Walkup und Dwayne Evans die letzten Chancen vergaben.

Gießen trifft aus der Distanz

Während Ludwigsburg die erste Niederlage kassierte, gelang den Hessen mit ihrem ersten Saisonsieg in der Liga eine Überraschung. Auf die hatte ihr Trainer Ingo Freyer schon vor der Partie gehofft. „Wir konnten in dieser Woche erstmals komplett trainieren“, sagte der Coach, „und hoffen, dass wir dadurch einen Schub bekommen.“ Der kam vor allem in zweiten Viertel, das die Gäste klar mit 27:16 für sich entschieden. Mit verantwortlich dafür war auch ein gewisser John Bryant (16), der im Sommer aus Monaco kam und früher schon in Ulm und München gespielt hat sowie zweimal MVP der Bundesliga war. Das zahlte sich aus, ebenso wie die Treffsicherheit aus der Distanz. „Wir müssen einen Zugriff aufs Spiel bekommen“, hatte Ludwigsburgs Vorsitzender Alexander Reil zur Pause gefordert. Das gelang nun besser, wozu auch noch die beiden Ex-Gießener Evans und Justin Sears (bester Ludwigsburger Werfer mit 16 Punkten) beitrugen.

Viel Zeit, um die Wunden zu lecken, bleibt nicht. Schon am Sonntag geht es in Braunschweig in der Liga weiter – und am nächsten Dienstag auf Teneriffa in der Champions League. Dann dürfte auch Rocky Trice zu seinem Debüt kommen, während Nationalspieler Johannes Thiemann gegen Gießen nach 22 Minuten mit einer Knieverletzung vom Feld humpelte.