In Filderstadt-Bernhausen hat Bauze eröffnet, ein Lieferservice für Pizza und Co. Es ist eine Filiale des gleichnamigen Lokals aus Neuhausen.

Bernhausen - Für Fans von Pizza, Pasta und Co. gibt es in Filderstadt-Bernhausen ein neues Angebot. Vor wenigen Tagen hat der Lieferservice Bauze eröffnet. Der Name klingt im Zusammenhang mit italienischer Kost zunächst ungewöhnlich, ist aber auf den Fildern nicht unbekannt. Seit mehr als 40 Jahren gibt es das gleichnamige Restaurant in Neuhausen. Der Begriff ist hergeleitet vom Ruf des örtlichen Narrenbundes. Hans Doser, Spross einer Gastrofamilie und gelernter Bierbrauer, hat das Lokal 2010 übernommen.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Zwei Brüder eröffnen ein neues griechisches Restaurant

Das Geschäftsmotto erklärt Sven Tischler, der in Bernhausen ebenso wie Hans Doser geschäftsführender Gesellschafter ist, so: „Italienisches Essen mit schwäbischen Tugenden.“ Will heißen: üppige Portionen, Pizza mit reichlich Belag, außerdem regionale Speisen wie etwa Maultaschen. „Ich sage immer: Die Leute sollen satt werden“, sagt Hans Doser (45) und lacht.

Zu Stoßzeiten bis zu zwei Stunden aufs Essen warten

Das Lokal in Neuhausen laufe gut. So gut, dass es beim Liefern dort am Wochenende bisweilen zu langen Wartezeiten komme und das Bestellaufkommen kaum zu bewältigen sei. Laut Hans Doser müssen Fans dort zu den Stoßzeiten bis zu zwei Stunden auf ihr Essen warten, „das macht mich unzufrieden“. Daher habe man sich schon lang mit dem Gedanken getragen, zu expandieren. Bauze in Bernhausen ist die erste Filiale. Der Standort ist ein strategischer. „Die Nachfrage aus der westlichen Filderregion war schon immer hoch. Dem Wunsch der Kunden haben wir nun ein Stück weit entsprochen“, sagt Sven Tischler (32). Entscheidender Unterschied zum Haupthaus: In den Räumen an der Haldenstraße kann man nicht vor Ort essen, sondern ausschließlich etwas abholen beziehungsweise den Lieferservice in Anspruch nehmen. Die Entscheidung sei eine bewusste gewesen. „Es ist schwierig, eine geeignete Lokalität zu finden“, sagt der BWLer Sven Tischler. Bürokratie und Vorschriften machten es für Gastronomen auch immer schwieriger, ein Restaurant zu eröffnen. Hinzu kommt, dass sich in der Pandemie das Geschäft in Richtung Lieferungen verlagert hat. Im Stammhaus in Neuhausen habe die Zahl der Bestellungen angezogen.

Die ehemalige Backstube Alber wurde komplett renoviert

Zu finden ist Bauze Bernhausen in der ehemalige Backstube Alber. Sie wurde komplett renoviert und mit Deko im rustikalen Alm-Look ausgestattet. „Wohlfühleffekt“, sagt Hans Doser. Das Ambiente ist urig, die Küche ist indes voll vernetzt. Bildschirme an den Arbeitsstationen zeigen Pizzabäckern oder Fahrern in Echtzeit an, was wohin muss.

Die neue Kundschaft in Bernhausen überzeugen will das Duo mit italienischer und schwäbischer Kost, mit vielen vegetarischen Gerichten, der Möglichkeit, Vollkornpasta auszuwählen, und besonders klimaschonenden Verpackungsmaterialien. Der absolute Renner aus Neuhausen darf auch nicht fehlen: die Pizza Bomba, belegt mit Schinken, Käse, Erbsen – und Tortellini in Sahnesoße.

www.bauze-bernhausen.de