Behind the Scenes Steffi allein in Berlin

Eine lange Nacht. Foto: Ren
Eine lange Nacht. Foto: Ren

8. CLUB            INNEN/ NACHT

Es ist 04:23 Uhr in der Früh und ich stecke irgendwo auf einer Berlinale-Party, auf der plötzlich niemand mehr ist, den ich kenne. Dabei wollte mich eine Kommilitonin mit dem Auto mitnehmen. Ich versuche sie anzurufen, aber mein Akku macht schlapp. Natürlich.

Ich höre jemanden "Steffi" rufen. Ich kann nicht gemeint sein, sind ja alle weg. Ich bin sauer.

8a. S-BAHN-HALTESTELLE     AUSSEN/ NACHT

Ich laufe zur S-Bahn. Wird schon gleich was fahren. Ist zwar unter der Woche aber schließlich bin ich hier ja in der Weltstadt Berlin. Ich ziehe ein Ticket, dann warte ich. Zehn Minuten verstreichen. Zwanzig. Dreißig.

Verloren stehe ich an der Haltestelle. Wo bin ich überhaupt? Und - warum ist hier niemand?

Meine Blase meldet sich.

8b. STRASSE          AUSSEN/ NACHT

Ich laufe zurück zur Straße, wo ein Taxi steht. In dem Moment sehe ich die Bahn einfahren. Zu spät.

                               ICH

                  Hallo. Ich muss nach Pankow. Ist das weit?

Der Fahrer guckt nicht mal her. Vielleicht hat er mich nicht gehört. 

                              ICH

                  Hallo?

Keine Reaktion. Ich klopfe gegen die Scheibe. Nichts. Sofort schießen mir Bilder von ermordeten Taxifahrern und bewaffneten Gangs durch den Kopf.

Da regt sich was. Der Fahrer dreht den Kopf und ich sehe, dass er nur schläft. Ich klopfe fester gegen die Scheibe. Dieses Mal wird er wach. Er sieht mich verärgert an.

8c. TAXI       INNEN/ NACHT

Ich hüpfe ins Taxi, das aggressiv nach Männerparfüm riecht. Wahrscheinlich um einen noch unangenehmeren Geruch zu überdecken. Lieber so als andersrum. Ich nenne ihm die Adresse und er fährt ohne mit der Wimper zu zucken los.

Als ich aufwache stehen wir vor meiner Unterkunft. Ich bin froh und unendlich dankbar - bis er mir den Preis nennt. Dafür wäre ich auch mit der Mitfahrgelegenheit nach Stuttgart gekommen. Mindestens.

8d. GÄSTEZIMMER       INNEN/ NACHT

Ich stöpsel mein Handy an das Ladegerät und sehe, dass ich eine SMS bekommen habe: "hab gesehen wie du gegangen bist. hab noch nach dir gerufen. dachte du wolltest mitfahren."

Behind the Scenes gibt es auch auf Facebook und Twitter.