Bei Hattingen Hund steckt in Schlamm fest – Feuerwehr muss helfen

Von red/ dpa 

Bis zu den Ohren steckt ein Hund im nordrhein-westfälischen Hattingen in einem schlammigen Bachlauf fest. Ein Passant entdeckt das Schlamassel und alarmiert die Feuerwehr. Wem der Hund gehört, ist noch unklar.

Der Hund wurde auf der Feuerwehrwache erst einmal gründlich gebadet. Foto: dpa/---
Der Hund wurde auf der Feuerwehrwache erst einmal gründlich gebadet. Foto: dpa/---

Hattingen - In einem Wald bei Hattingen in Nordrhein-Westfalen ist ein Hund bis zu den Ohren in Schlamm eingesunken und musste von der Feuerwehr gerettet werden. Ein Spaziergänger habe den Vierbeiner gefunden, teilte die Feuerwehr am Mittwochabend mit.

Der Hund steckte in einem verschlammten Bachlauf fest und kam alleine weder vor noch zurück. Erst mithilfe eines provisorischen Stegs konnte er befreit werden. In eine warme Decke gewickelt kam das Tier erst einmal zur Wache, wo es gebadet wurde. Nun kümmert sich ein Tierarzt um den entkräfteten Hund. Wem er gehört und wie er sich in den Wald verirrt hat, war zunächst nicht bekannt.




Unsere Empfehlung für Sie