Benefiz-Turnen in Dätzingen Grafenauer turnen für Hochwasseropfer

Sport treiben für einen guten Zweck. Viele Grafenauer sind am vergangenen Mittwoch in die Wiesengrundhalle gekommen. Der Erlös geht nach NRW. Foto: TSV Grafenau
Sport treiben für einen guten Zweck. Viele Grafenauer sind am vergangenen Mittwoch in die Wiesengrundhalle gekommen. Der Erlös geht nach NRW. Foto: TSV Grafenau

Große und kleine Dätzinger kommen am 1. September in der Wiesengrundhalle zusammen, um Sport zu machen und das gesammelte Geld an die Flutopfer in NRW zu spenden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Dätzingen - Die Flutkatastrophe in Westdeutschland im Juli war Anlass für den TSV Grafenau, die Dätzinger Wiesengrundhalle am vergangenen Mittwoch in eine große Bewegungslandschaft zu verwandeln. Denn der Verein hatte sich dazu entschieden, mit dem Erlös aus einem Benefiz-Turnen für die ganze Familie die Hochwasseropfer von Nordrhein-Westfalen finanziell zu unterstützen. Vor etwa zwei Monaten kamen alleine dort 47 Menschen ums Leben, zahlreiche Orte sind zerstört worden.

Teilnahmegebühr von 15 Euro geht an Flutopfer

Für 15 Euro konnten sich Groß und Klein an verschiedenen Stationen sportlich austoben. Ob Krabbeln, Klettern, Rutschen oder Schaukeln – allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde bei dem Benefiz-Turntag etwas geboten. Zudem konnten die Grafenauer etwas für einen guten Zweck beitragen. Wer von den kleinen und großen Turnern in der Pause etwas Stärkung brauchte, wurde durch Helferinnen und Helfern in der Halle versorgt.

Der Erlös in einer Gesamthöhe von 350 Euro wurde vom TSV Grafenau auf das Spendenkonto der Hilfsorganisation „Give Chances“ als Hochwasserhilfe eingezahlt. Die Gemeindeverwaltung von Grafenau hatte die Wiesengrundhalle für das Charity-Turnen zur Verfügung gestellt.




Unsere Empfehlung für Sie