Berglen im Rems-Murr-Kreis Polizei sucht mit Hubschrauber nach blutendem Radfahrer

Die Polizei sucht einen gestürzten Radfahrer in Berglen. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski
Die Polizei sucht einen gestürzten Radfahrer in Berglen. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Ein gestürzter Radfahrer im Rems-Murr-Kreis könnte sich in einer hilflosen Lage befinden. Die Polizei sucht den Verletzten erfolglos mit einem Hubschrauber. Die Hintergründe.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Berglen - Nach einem Unfall hat die Polizei einen gestürzten Radfahrer in Berglen (Rems-Murr-Kreis) mit einem Hubschrauber gesucht – und die Suche in der Nacht zum Mittwoch schließlich erfolglos eingestellt.

Gegen 22.40 Uhr am späten Dienstagabend hatte eine Frau der Polizei per Notruf gemeldet, dass ein Radler in Bretzenacker gestürzt sei. Dieser sei nach dem Sturz blutend aufgestanden und in Richtung Erlenhof gelaufen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Mehreren Streifenwagenbesatzungen gelang es allerdings nicht, den Verletzten zu finden. Da nicht auszuschließen war, dass er sich in einer hilflosen Lage befindet, suchten die Einsatzkräfte mit einem Hubschrauber weiter.

Die Polizei beschreibt den gestürzten Radfahrer wie folgt: Er soll etwa 40 Jahre alt und 1,80 Meter groß sein. Die Beamten bitten darum, dass sich der Betroffene beim Polizeirevier Winnenden unter der Telefonnummer 0 71 95/69 40 meldet.




Unsere Empfehlung für Sie