Berlin Ferrari und Porsche von jungen Rasern beschlagnahmt

Immer wieder kommt es in Berlin zu illegalen Autorennen. Foto: dpa
Immer wieder kommt es in Berlin zu illegalen Autorennen. Foto: dpa

Wieder mal ist es in Berlin zu einem illegalen Autorennen gekommen. Dieses Mal zwischen einem Porsche- und einem Ferrari-Fahrer.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Berlin - Nach einem illegalen Autorennen mitten in Berlin hat die Polizei einen Porsche sowie einen Ferrari beschlagnahmt. Die 23 und 18 Jahre alten Fahrer der beiden Luxuskarossen lieferten sich nach Angaben der Polizei am Freitagabend ein Rennen im Stadtteil Gesundbrunnen.

Augenzeugen berichteten demnach, dass die beiden Wagen mit überhöhter Geschwindigkeit mehrfach die Fahrstreifen wechselten. Am Hanne-Sobek-Platz ließen die Fahrer die Reifen der Autos immer wieder durchdrehen und die Motoren aufheulen. Zivilpolizisten stoppten die beiden Raser schließlich.

„Richterlich angeordnet durften sich der 23-jährige Porsche-Fahrer und der 18-jährige Ferrari-Pilot von den Fahrzeugen und Führerscheinen verabschieden“, erklärte die Polizei. Die Beamten nahmen Anzeigen wegen der Durchführung eines verbotenen Autorennens auf.




Unsere Empfehlung für Sie