Besetzte Häuser in Italien Das ehemalige Psychiatriegefängnis von Neapel

Von yab 

Während in Stuttgart die Hausbesetzerszene erst langsam wieder wächst, ist sie in Neapel seit vielen Jahren fester Teil der Stadt. Ein Video-Rundgang durch das Ex-OPG, ein ehemaliges Psychiatriegefängnis, in dem heute Fußball gespielt wird und Kinder lernen.

Neapel - Das Ex-OPG ist ein verkommener und lebendiger Ort zugleich. Das ehemalige Psychiatriegefängnis befindet sich in Neapel, im Stadtteil Materdei. Die Fassade ziert ein gruseliger Strafgefangener mit weit aufgerissenen Augen. Zu Fuß gelangt man von der zentralen Piazza Dante in gut zehn Minuten dorthin. Innen bröckelt der Putz, gleichzeitig füllen es viele Menschen mit Leben.

Vor vier Jahren haben Studenten, Arbeiter und linke Aktivisten das Gebäude besetzt – mit dem Ziel, es für die Allgemeinheit zu öffnen. Heute finden dort Fußballspiele und Italienischkurse statt, es ist offen für jeden. Insgesamt gibt es in Neapel – einer traditionell linken Stadt – mehr als 20 solcher besetzter Häuser. In manchen wohnen Menschen, andere sind zu Veranstaltungsorten und Stadtteilzentren geworden.

Sehen Sie in unserem Video einen Rundgang durch das Ex-OPG: durch die Krankenstation, über den Fußballplatz bis hin zum ehemaligen Freigängerhof, wo heute Street-Art ausgestellt wird.




Unsere Empfehlung für Sie